Sieb und Welzmüller wieder im Training: Amateure starten in die Derbywoche

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Montagstraining, gute Laune, harte Arbeit, kaltes Wetter: Im ersten Mannschaftstraining der FC Bayern Amateure im Fußballjahr 2021 war alles beim Alten - von wegen! Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz startet gleich mit einem absoluten Highlight aus der Pause: dem Derby gegen 1860 München. Das Duell Rot gegen Blau steigt am Samstag, 9. Januar, um 14 Uhr im Grünwalder Stadion. fcbayern.com stimmt euch ein.

Welzmüller, Sieb, Borges und Waidner zurück

Gute Nachrichten gibt es zum Start in die Derbywoche beim Personal: Maximilian Welzmüller und Armindo Sieb absolvieren nach ihren wochenlangen Verletzungspausen wieder Teile des Mannschaftstrainings. Gleiches gilt für Lenny Borges und Dennis Waidner. Ob sie für den Jahresauftakt schon Optionen für den Kader sind, ist offen.

Vizekapitän Welzmüller ist nach seiner zweimonatigen Verletzungspause wieder am Ball.

Erste Einheit in 2021

Nach dem Aufwärmprogramm standen in der Einheit insbesondere Spielformen im Fokus, um nach drei Tagen Trainingspause langsam wieder in Fahrt zu kommen. Seitz bat die Elf nach zwei Individualeinheiten zu Hause bereits am 30. und 31. Dezember wieder auf den Platz. Nach dem Startschuss am Montag trainiert die FCB-Reserve diese Woche jeden Tag mindestens einmal, außer am Feiertag am Mittwoch.

Das sagen Holger Seitz & Welzmüller

Holger Seitz: „Wir haben schon im letzten Spiel des vergangenen Jahres im Lokalduell in Unterhaching eine gute Leistung gezeigt. Die wollen wir jetzt gegen 1860 wiederholen. Das wird natürlich ein besonderes Spiel. Ich weiß auch durch meine Zeit als aktiver Amateure-Kapitän, welche Bedeutung diese Partie hat -- gerade für unsere Fans. Obwohl sie nicht im Stadion sein können, stehen sie hinter uns. Wir werden alles reinwerfen."

Maxi Welzmüller:„Das ist das wichtigste Spiel des Jahres, für die Fans und den Verein. Das ist auch intern ein Thema bei uns in der Mannschaft. Es ist kein normales Spiel, auch wenn es vor leeren Rängen stattfindet. Wir haben in der vergangenen Saison ein Derby gewonnen und das andere unentschieden gespielt, also die Münchner Stadtmeisterschaft geholt. Wir wollen auch am Samstag gewinnen. Ein Sieg würde uns ein brutales Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geben. Im Januar stehen sechs Partien an, das macht das Derby nochmal wichtiger."

Alle Infos zu Christian Saba, einer wahren Amateure- und Campus-Legende: