präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Wegen Verstoß gegen Corona-Regeln

Geldstrafe für Corentin Tolisso

Increase font size Schriftgröße

Mittelfeldspieler Corentin Tolisso hat sich in dieser Woche ein Tattoo stechen lassen und damit gegen die Corona-Vorgaben des FC Bayern verstoßen. Tolisso zählt nicht zum Trainingskader des FC Bayern für dieses Wochenende und erhält eine Geldstrafe.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: „Wir sind sehr dankbar, dass die Spiele der Fußball-Bundesliga derzeit trotz der vorherrschenden Corona-Situation stattfinden können. Voraussetzung dafür ist, dass sich Spieler, Trainer und Betreuer vorbildlich an die Regeln des Hygienekonzeptes der DFL halten. Corentin Tolisso hat jetzt gegen diese Vorgaben verstoßen, obwohl unsere sportliche und medizinische Führung diese Vorgaben fortwährend und deutlich intern kommuniziert. Solche Verstöße werden wir nicht tolerieren. Wir werden Corentin Tolisso daher mit einer empfindlichen Geldstrafe belegen, den Betrag werden wir für karitative Zwecken spenden.“

Der FC Bayern muss in den nächsten Wochen auf Alexander Nübel verzichten:

Weitere Inhalte