Alex Timossi Andersson und Taylor Booth werden verliehen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Eine Woche nach dem Ende der Winter-Transferphase in Deutschland haben zwei Spieler aus dem Kader der Amateure den FC Bayern Richtung Österreich verlassen. Am Deadline Day in der Alpenrepublik wechselte Taylor Booth (19) auf Leihbasis bis zum Saisonende zum Erstligisten SKN St. Pölten. Der 19-jährige US-Amerikaner weilte in den vergangenen Tagen dort bereits zum Probetraining inklusive Testspiel und hinterließ dabei einen sehr guten Eindruck. Beim Tabellenachten aus der niederösterreichischen Landeshauptstadt will Booth nun Spielpraxis sammeln. In der laufenden Drittligasaison kam der Mittelfeldmann bisher nur auf zwei Einsätze.

Alex Timossi Andersson wechselt ebenfalls nach Österreich.

In die zweite österreichische Liga wechselt Alex Timossi Andersson. Der 20-jährige Schwede war erst kürzlich aus einer einjährigen Leihe von Helsingborg IF nach München zurückgekehrt. Nun zieht es ihn weiter zum ambitionierten Tabellenvierten SK Austria Klagenfurt nach Kärnten. „Wir wünschen beiden Spielern in den kommenden Monaten viel Erfolg bei ihren neuen Klubs und sind sehr gespannt auf ihre weitere Entwicklung", so Campus-Leiter Jochen Sauer.

Chris Richards hat den Verein ebenfalls auf Leihbasis verlassen:


Diesen Artikel teilen