präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern optimiert seine HR-Prozesse

Digitaler Doppelpass mit SAP Success Factors Employee Central

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern München hat seine HR-Prozesse clubübergreifend mit SAP SuccessFactors Employee Central standardisiert und somit für seine rund 1.000 Mitarbeiter optimiert. Der Service der SAP Model Company ermöglicht dem deutschen Rekordmeister die Verwaltung seiner globalen Belegschaft mit einem cloudbasierten Personalinformationssystem.

„Mit der Einführung von SAP SuccessFactors Employee Central kann sich unser HR Team auf das konzentrieren, was sie am besten können – strategische, wertorientierte Personalarbeit“, erklärt Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FC Bayern. „Vor der Einführung haben wir mit zeitaufwendigeren Prozessen gearbeitet. Durch die Implementierung konnten wir nicht nur unsere Abläufe digitalisieren, sondern diese auch neu definieren. Mit einer effizienteren Umgebung gelingt es unserem HR-Team dadurch noch einmal deutlich besser, den Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu stellen.“

„Wir freuen uns, mit der Implementierung von SAP SuccessFactors Employee Central ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der langjährigen Partnerschaft des FC Bayern und der SAP aufschlagen zu können“, erklärt Andreas Jung, Vorstandsmitglied des FC Bayern.

„Als offizieller Platin Partner arbeitet die SAP seit 2014 gemeinsam mit dem FC Bayern an der Entwicklung innovativer Lösungen, die dem Verein helfen, seine sportlichen und geschäftlichen Ziele zu erreichen. Mit der Einführung von SAP SuccessFactors Employee Central haben wir diese Partnerschaft auf den Bereich Human Experience Management ausgeweitet. So kann der FC Bayern sein Wachstum beschleunigen und jederzeit wettbewerbsfähig bleiben – sowohl auf dem Rasen als auch außerhalb des Spielfelds“, bekräftigte Thomas Saueressig, der als Mitglied des Vorstands der SAP SE für den Bereich SAP Product Engineering verantwortlich ist.

Weitere Inhalte