präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Vierter Spieltag

FC Bayern Esport verpasst Befreiungsschlag gegen AS Rom

Increase font size Schriftgröße

Es ist wie verhext. Am 4. Spieltag der KONAMI eFootball.Pro League gab es für den FC Bayern Esport gegen AS Rom zwar einen 1:0-Sieg, aber auch eine 1:4-Niederlage. Der gewünschte Befreiungsschlag gegen den Tabellennachbarn gelang demnach nicht. „Wir bringen die Trainingsleistung nicht in den Spieltag. Hier will es derzeit nicht klappen und leider spielen wir dann auch schlecht“, konstatierte Trainer Matthias Luttenberger.

🎥 Hier könnt ihr die Highlights der Partien gegen Rom sehen:

„Das erste Spiel konnten wir mit Mühe und Not gewinnen, das Zweite lief dann komplett an uns vorbei“, so der Österreicher weiter. Sein Team belegt damit nun mit neun Punkten den achten Rang und hat zwei Zähler Rückstand auf Platz sechs, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. „Wir haben jetzt vier Wochen Pause und müssen diese nutzen, um uns zu sammeln, damit wir auch am Spieltag wieder unser eigentliches Niveau zeigen“, meinte Luttenberger.

Nächste Aufgabe: FC Arsenal

Der Coach machte sich auch bereits an die Fehleranalyse: „Uns fehlt das Selbstvertrauen und wir haben eine mentale Sperre, sobald der Spieltag beginnt. Vielleicht müssen wir nun aus einer gesicherten Defensive spielen und eher zum ergebnisorientierten Fußball übergehen.“ Am 13. März geht die Liga für die Bayern mit dem Duell mit dem FC Arsenal (3. Platz, 13 Punkte) weiter. „Da brauchen wir Punkte, sonst wird es schwer, in den Top-Sechs zu landen“, forderte Luttenberger.

Ihr zockt auch gerne? Mit diesen Tipps werdet ihr noch besser:

Weitere Inhalte