Flick: „Haben das 1:0 bis zum Schluss verteidigt“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Im kalten Berlin feierten die Bayern einen wenig glamourösen, aber allemal verdienten Dreier. „Es war ein umkämpfter Sieg", meinte auch Thomas Müller nach dem 1:0-Erfolg gegen Hertha BSC und richtete den Blick anschließend in Richtung Klub-WM: „Wir freuen uns auf diesen krönenden Abschluss nach dem CL-Sieg. Da wollen wir uns die Krone aufsetzen." fcbayern.com hat für euch alle Stimmen nach dem Hertha-Spiel gesammelt:

Die Stimmen zum Auswärtssieg gegen Berlin

Hasan Salihamidžić (Sportdirektor) : „Hertha ist eine gute Mannschaft. Sie haben ab und an gut die Konter gesetzt. Aber ich denke, dass wir verdient gewonnen haben. Kingsley hat ein gutes Spiel gemacht. Er hat die Situation gesucht im Eins-gegen-eins und hat sich selbst belohnt, auch wenn er etwas Glück hatte. In der zweiten Halbzeit hatten wir ein paar Ballverluste, die wir nicht haben wollten. Die Chance kurz vor Schluss von Cunha darf nicht passieren. Aber wir haben auch einen Elfmeter verschossen. Das darf man nicht vergessen. Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden, dass wir die drei Punkte mitnehmen können."

Hansi Flick: „Die erste Halbzeit war schwer zu spielen. Wir mussten gegen den Ball immer mal ein paar Phasen überstehen, aber die Mannschaft hat es sehr gut gemacht. Wir haben das 1:0 bis zum Schluss verteidigt, von daher bin ich zufrieden."

Thomas Müller: „Als wir zum Aufwärmen gekommen sind und der Rasen geschmatzt hat, haben wir schon gerochen, dass es hart umkämpft sein wird. Die Mannschaften von Pál Dárdai kämpfen um jeden Quadratzentimeter Rasen. Das Engagement hat man den Berliner angemerkt. Wir hätten sicherlich in der ein oder anderen Szene, ob durch den Elfmeter oder den Schuss von Kingsley, das ein oder andere Tor mehr machen sollen. Man kann nicht in jedem Spiel zelebrieren. Was auffällt ist, dass die Null wieder öfters steht. Das liegt daran, dass wir eine bessere Tiefenstaffelung haben, aber natürlich braucht man auch etwas Spielglück. Und wir haben hinten noch Manuel. Wir haben jetzt fünf Siege in Folge und freuen uns auf die Klub-WM. Es ist der krönende Abschluss nach der Champions League. Wir wollen uns die Krone aufsetzen."

Das sagt der Gegner

Pál Dárdai (Trainer Hertha BSC): „Alles was wir uns vorgenommen haben, haben wir gesehen. Daher kann ich keinem einen Vorwurf machen. Wir hatten unsere Chancen, auch vom Ballbesitz her haben wir clever gespielt und Räume gut genutzt. Wenn wir weiter so spielen, dann kommt das Spielglück auch zu uns."

Sami Khedira (Hertha BSC): „Es war schön, wieder im Stadion auf der Tribüne zu sein und von der Mannschaft gebraucht zu werden. Ich bin sehr froh, wieder dabei zu sein. Aber ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Am Ende haben die Tore und die Kaltschnäuzigkeit gefehlt. Wir hatten in der dritten Minute eine Chance und kurz vor Schluss. Wir wussten um die Schwächen der Bayern. Das haben wir gut umgesetzt. Wenn wir so arbeiten und so spielen, dann werden wir in den nächsten Wochen definitiv die Punkte holen."

Die wichtigsten Szenen des Spiels in unserem Spielbericht: