präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Spiel in Frankfurt

Hansi Flick: „Wir bauen auf der Leistung der zweiten Halbzeit auf“

Increase font size Schriftgröße

Es hat nicht sollen sein. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit musste sich der FC Bayern am Samstag im Bundesliga-Spitzenspiel bei Eintracht Frankfurt mit 1:2 (0:2) geschlagen geben. „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen“, beschrieb Trainer Hansi Flick die ersten 45 Minuten seines Teams. „Nach der Pause war die Mannschaft wach. Leider haben wir die Chancen nicht in einen Punkt ummünzen können. Den hätten wir verdient gehabt“, so Flick weiter. fcbayern.com hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel gegen Frankfurt

Hansi Flick: „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen. Frankfurt hat es in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht, enorm viel Speed gehabt und uns unter Druck gesetzt. In der zweiten Halbzeit wollten wir einiges besser machen, das ist uns auch gelungen. Wenn wir von Anfang an so spielen, wie in der zweiten Halbzeit, ist der Sieger Bayern München. Es war nicht so, damit müssen wir leben. Was die zweite Halbzeit betrifft, bin ich zufrieden. Es ist ein Zeichen, dass die Mannschaft da ist. Wir haben turbulente Tage hinter uns, das darf man nicht vergessen. Nach der Pause war die Mannschaft wach. Leider haben wir die Chancen nicht in einen Punkt ummünzen können. Den hätten wir verdient gehabt. Es ist eine lange Saison. Wir bauen auf der Leistung der zweiten Halbzeit auf.“

Manuel Neuer: „Wir haben nicht aus dem Bielefeld-Spiel gelernt. Es reicht gegen solch eine Mannschaft nicht. Frankfurt hat in der Offensive starke Spieler. Sie haben uns am Anfang vor Probleme gestellt. Es muss von Beginn an Aggressivität auf dem Platz sein. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Bild gezeigt. Wenn wir so von Anfang an gespielt hätten, gewinnen wir das Spiel.“

Leon Goretzka: „Die erste Halbzeit haben wir komplett verpennt. Wenn wir die Leistung der zweiten Hälfte von Anfang an gezeigt hätten, hätten wir das Spiel auf jeden Fall gewonnen. Es war heute ein Spitzenspiel. Es ist normalerweise die große Qualität des FC Bayern, dass wir dann da sind. Heute war es nicht der Fall. Klar kann man immer Erklärungen und Entschuldigungen finden. Das ist aber nicht unsere Aufgabe. Wir werden schauen, dass wir die Antworten in den kommenden Spielen auf dem Platz geben. Wir haben in den letzten zwei Spielen fünf Punkte verloren. Jetzt ist es wieder spannend. Wir werden zusehen, dass wir wieder Gas geben und Punkte sammeln.“

Das sagt der Gegner

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „Es war ein Spiel mit zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns schwer getan. Wir sind defensiver gestanden und da hat Bayern seine Klasse gezeigt. Da hatten wir auch Glück. In der ersten Halbzeit hat mir unsere Leistung aber total imponiert, da hätte es auch 4:0 stehen können. Aber im zweiten Durchgang haben die Bayern gezeigt, warum sie die beste Mannschaft der Welt sind.“

Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt): „In der ersten Halbzeit haben wir starken Fußball gezeigt und zum Glück die Tore gemacht. Damit hat Bayern vielleicht nicht so gerechnet. In der zweiten Hälfte war es logisch, dass Bayern ein bisschen mehr kommt.“

Amin Younes (Eintracht Frankfurt): „Wir haben eine gute erste Hälfte gespielt. In der zweiten Halbzeit war es schwieriger, da hat Bayern viel Druck gemacht. Es ist eine super Mannschaft. In der ersten Halbzeit haben wir sehr viel richtig gemacht. Großes Kompliment an die ganze Mannschaft.“

Die wichtigsten Szenen des Spiels in unserem Spielbericht:

Weitere Inhalte