7 Zahlen und Fakten zum Achtelfinal-Rückspiel gegen Lazio Rom

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Drei Wochen nach dem 4:1-Hinspiel-Erfolg in Rom erwartet der FC Bayern Lazio Rom zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League in der Allianz Arena. Warum der Blick auf die Historie fast zwangsläufig für ein Weiterkommen der Münchner spricht und welchen Vereinsrekord der deutsche Rekordmeister im Visier hat, lest ihr in den Zahlen und Fakten zum Duell mit den Laziali:

1. Schier unlösbare Aufgabe für die Gäste?

Glaubt man der Statistik, steht das Team von Hansi Flick mit einem Bein im Viertelfinale: Keine Mannschaft in der Geschichte des Landesmeister-Pokals/Champions League hat in einem K.o.-Duell je die nächste Runde verpasst, wenn das Hinspiel auswärts mit drei Toren Differenz gewonnen wurde -- vor dieser Saison gelang dies 88 Teams, alle 88 kamen weiter.

Jubel nach dem Hinspiel-Sieg: Mit dem 4:1 in Rom haben die Bayern das Tor zum Achtelfinale weit aufgestoßen.

2. Lazio-Premiere in München unter guten Vorzeichen

Lazio Rom tritt erstmals zu einem Pflichtspiel bei den Bayern an. Von den letzten 21 Teams, die in der Königsklasse ihre Premiere im Münchner Heimstadion feierten, hat dort keines gewonnen (20 Bayern-Siege, ein Remis). Zuletzt gelang dies Girondins Bordeaux im November 2009 mit einem 2:0-Auswärtserfolg.

3. Bayern vor Einstellung des Vereinsrekords

Nach dem 4:1 in Rom sind die Münchner seit nun schon 18 Partien in der Königsklasse unbesiegt (17 Siege, ein Remis). Gelingt dies im Rückspiel ein weiteres Mal, würden Manuel Neuer und Co. den Vereinsrekord von 19 Champions-League-Spielen ohne Niederlage zwischen März 2001 und April 2002 einstellen. In der Geschichte des Wettbewerbs blieb nur Manchester United (25 Spiele ohne Niederlage von 2007 bis 2009) länger unbesiegt, Ajax Amsterdam gelang dies von 1994 bis 1996 zudem ebenfalls in 19 Partien in Serie.

Dank eines 2:1-Erfolgs über Real Madrid im Champions-League-Halbfinal-Hinspiel im April 2002 blieb der FCB im 19. Königsklassen-Spiel in Folge unbesiegt und stellte den bis heute gültigen Vereinsrekord auf.

4. Tore garantiert

Der FCB hat seit dem 0:0 gegen Liverpool in Anfield im Februar 2019 in jedem seiner 19 Champions League-Spiele mindestens ein Tor erzielt (im Schnitt 3,5/Spiel). Dazu trafen in jedem der letzten 13 Champions League-Spiele von Lazio jeweils beide Teams -- dies ist die längste derartige Serie in der Geschichte des Landesmeister-Pokals/Champions League.

5. Heimmacht gegen Auswärtsschwäche

Seit Flick bei den Bayern auf der Bank sitzt, haben die Münchner alle sechs Champions League-Heimspiele gewonnen -- und das bei 18:3 Toren. Die Römer haben dagegen in diesem Wettbewerb nur eines ihrer vergangenen 15 Auswärtsspiele gewonnen (fünf Remis, neun Niederlagen): Im September 2003 holte Lazio in der Gruppenphase ein 2:0 bei Besiktas Istanbul.

Beim 2:0 gegen Lokomotive Moskau im Dezember gelang Bayern der insgesamt siebte Heimsieg in Folge in der Champions League.

6. Starke Serie gegen Serie-A-Teams

Die Bayern haben die jüngsten vier Champions-League-Heimspiele gegen italienische Mannschaften gewonnen. Das 2:3 gegen Inter Mailand zuvor im März 2011 war gleichzeitig die einzige Niederlage gegen ein Serie-A-Team in den vergangenen neun Duellen in der Allianz Arena (sieben Siege, ein Remis).

7. Flick beflügelt Lewandowski

Was für eine Quote! Robert Lewandowski hat in seinen zwölf Champions League-Spielen unter Hansi Flick 14 Tore erzielt und fünf weitere vorbereitet. Wenn der Pole unter dem 56-Jährigen in der Königsklasse zum Einsatz kam, hat Bayern immer gewonnen. Zudem war der Weltfußballer auch in 31 Champions League-Heimspielen für die Münchner an 33 Treffern beteiligt (28 Tore und fünf Assists).

Als nun zweitbester Torschütze der Bundesliga.-Historie hat Robert Lewandowski rechtzeitig zum Lazio-Rückspiel noch einmal Selbstbewusstsein getankt: