Die Fakten zum Rekord-Viertelfinaleinzug gegen Lazio Rom

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Eine souveräne Vorstellung im Rückspiel gegen Lazio Rom bescherte den Bayern am Mittwochabend das hoch verdiente Ticket für die nächste Runde in der Champions League. Das Erreichen des Viertelfinales ist gleichbedeutend mit einer neuen Bestmarke in der Königsklasse. Hier gibt es die wichtigsten Fakten zum erneuten Einzug des FCB unter die besten acht Teams Europas.

Bayern ist der Rekordviertelfinalist

Durch das 2:1 gegen die Römer im Rückspiel zog der deutsche Rekordmeister zum 19. Mal ins Viertelfinale der Champions League ein -- so oft wie kein anderes Team seit Einführung des Wettbewerbs. Die Münchner ließen damit den FC Barcelona (18 Mal) hinter sich.

Nie länger unbesiegt in der Königsklasse

Die Bayern blieben damit auch im 19. Champions-League-Spiel in Folge ungeschlagen -- bei einer schier unglaublichen Bilanz von 18 Siegen und nur einem Remis. Damit stellten die Münchner ihren Vereinsrekord ein: Zuvor war ihnen ein solcher Erfolgslauf einzig von 2001 bis 2002 gelungen (Damals waren es 13 Siege und sechs Remis).

63. Sieg im 75. Spiel unter Flick

Hansi Flick feierte gegen Lazio mit seinem 75. Pflichtspiel an der Seitenline beim Rekordmeister ein kleines Jubiläum: Seine Bilanz lässt sich mit 63 Siegen bei nur fünf Niederlagen (sieben Remis) durchaus sehen -- und ganz besonders in der Champions League. Dort gewann der FCB 15 von 16 Spielen unter der Ägide des 56-Jährigen (ein Remis).

Choupo-Moting sofort zur Stelle

Joker Eric Maxim Choupo-Moting stach gegen Lazio unmittelbar nach seiner Einwechslung.

Eric Maxim Choupo-Moting traf gegen Lazio in der 73. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0 und damit nur 1 Minute und 58 Sekunden nach seiner Einwechslung. Es war das insgesamt fünfte Pflichspieltor für den kamerunischen Nationalspieler im 23. Einsatz in dieser Saison, verteilt auf Champions League (2), Bundesliga (1) und Pokal (2).

Lewandowski unangefochten in Europa...

Robert Lewandowski markierte gegen die Laziali sein 39. Pflichtspieltor in dieser Saison im 35. Einsatz -- damit ist er mit Abstand erfolgreichster Torjäger in den Top-5-Ligen Europas. Es folgt Dortmunds Erling Haaland mit 31 Treffern.

...und eiskalt vom Punkt

Markierte die Führung der Bayern per Strafstoß nach einer guten halben Stunde: Robert Lewandowski.

Lewandowski verwandelte gegen Lazio auch seinen 13. Elfmeter in der Champions League (zwei für Dortmund, elf für die Bayern). Gegen Rom gab der Pole übrigens fünf Torschüsse ab und damit genauso viele wie die Gäste insgesamt.

Deutsche Trainer dominieren Viertelfinale

Hansi Flick ist in der Runde der letzen Acht in guter Gesellschaft: Mit ihm stehen in Jürgen Klopp (FC Liverpool), Edin Terzić (Borussia Dortmund) und Thomas Tuchel (FC Chelsea) insgesamt vier deutsche Trainer im Viertelfinale. Das hatte zuvor noch keine Nation in der Geschichte der Wettbewerbs geschafft.

Hier gibt es die Stimmen zum Spiel gegen Lazio Rom: