Lazio reist mit Sieg und Selbstbewusstsein nach München

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Fünf Tage vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der *Königsklasse*bei den Bayern hat Lazio Rom noch einmal Selbstbewusstsein getankt. Das Team aus der italienischen Hauptstadt bezwang am Freitagnachmittag den FC Crotone im Stadio Olimpico mit 3:2 (2:1) und konnte so zum Auftakt des 27. Spieltags in der Serie A den Rückstand auf die Europapokalränge vorerst verkürzen.

Kampf um die erneute Champions-League-Qualifikation

Sorgte in der 84. Minute für den 3:2-Endstand: Felipe Caicedo

Allerdings tat sich das Team von Simone Inzaghi gegen das Schlusslicht lange schwer. Die zweimalige Führung durch Sergej Milinković-Savić (14. Minute) und Luis Alberto (39.) konnten die Gäste durch einen Doppelpack von Simy (29. bzw. 50./Elfmeter) jeweils ausgleichen. Erst in der Schlussphase machte Felipe Caicedo (84.) mit dem 3:2-Siegtreffer den dreifachen Punktgewinn perfekt.

„Dieser Sieg gibt uns Schwung", sagte Inzaghi im Anschluss an das Spiel mit Blick auf den Kampf um die Champions-League-Plätze. Lokalrivale AS Rom, der am Sonntag in Parma ran muss, ist auf dem letzten zur Königsklasse berechtigenden vierten Rang nur noch vier Punkte entfernt. Dazu haben die Laziali wegen des noch ausstehenden Nachholspiels gegen den FC Turin eine Partie weniger absolviert.

Vor dem Champions-League-Rückspiel steht für die Bayern aber erst das Auswärtsspiel in Bremen an - im Vorbericht gibt es alle Infos dazu:


Diesen Artikel teilen