präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Ab der Saison 2021/22

Danny Galm wird neuer U19-Coach des FC Bayern

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern hat einen neuen U19-Trainer unter Vertrag genommen. Danny Galm (35) wird zur Saison 2021/22 die A-Junioren des deutschen Rekordmeisters übernehmen. Der angehende Fußballlehrer kommt von der TSG 1899 Hoffenheim an den FC Bayern Campus, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

„Danny Galm hat schon viele Jahre Erfahrung im Jugendbereich gesammelt und war mit seinen Teams stets sehr erfolgreich. Wir hatten ihn schon länger in unserem Blickfeld und freuen uns sehr, dass er ab Sommer bei uns im Nachwuchs arbeiten wird“, sagt Campus-Leiter Jochen Sauer über den Trainer-Neuzugang. „Wir sind von Danny und seinem Potenzial als Trainer überzeugt. Mit seiner mehrjährigen NLZ-Erfahrung und der Ausbildung zum Fußballlehrer wird er gemeinsam mit seinem Staff-Team unsere Spieler der U19 optimal auf die Herausforderungen im Übergangsbereich vorbereiten“, erklärt der sportliche Leiter Holger Seitz.

Aus Hoffenheim nach München

Galm arbeitete die vergangenen fünf Jahre im Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 und trainierte zuletzt die U17 der Kraichgauer. Als Spieler schaffte es der gebürtige Miltenberger bis in die 3. Liga. In den vergangenen Monaten absolvierte Galm gemeinsam mit Danny Schwarz und Miroslav Klose den DFB-Lehrgang zum Fußballlehrer.

„Der FC Bayern ist einer der größten und erfolgreichsten Klubs der Welt mit einer enormen Strahlkraft. Ich freue mich ungemein auf die neue Aufgabe am FC Bayern Campus, auf meine neue Mannschaft sowie auf die Stadt München“, sagt Galm und betont: „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der Klub weiter so erfolgreich arbeitet und wir die Jungs am Campus für den Schritt zu den Profis noch besser vorbereiten. Ich kann es kaum erwarten, damit anzufangen.“

Lest morgen auf fcbayern.com, wer nächste Saison die U17 und die U16 am Campus trainiert.

Galm folgt auf Martín Demichelis, der zusammen mit Danny Schwarz die FC Bayern Amateure übernommen hat:

Weitere Inhalte