präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Vor CL-Rückspiel gegen PSG

„Es liegt an uns!“ Fighter Hernández bereit für große Taten

Increase font size Schriftgröße

Dass die Mannschaft des FC Bayern eine unglaubliche Mentalität und Moral besitzt, hat sie in der laufenden Saison bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Auf die herausragenden Comeback-Qualitäten der Münchner wird es auch am Dienstag im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Paris Saint-Germain ankommen. Einer, der mit seiner aufopferungsvollen Spielweise die Mitspieler immer wieder mitreißt, ist Lucas Hernández.

Im Hinspiel in der heimischen Allianz Arena unterlagen die Bayern um Hernández mit 2:3.

„Wir haben eine gute Chance und fahren mit einer klaren Spielidee nach Paris“, sagt der Verteidiger mit Blick auf das Duell im Parc des Princes. „Die Mannschaft ist sehr motiviert und verdient es, ins Halbfinale einzuziehen.“ Nach der bitteren Niederlage im Hinspiel am vergangenen Mittwoch müssen Hernández und Co. in der französischen Hauptstadt einen 2:3-Rückstand umbiegen.

Besonders wichtig beim Unterfangen Aufholjagd ist die Balance zwischen offensiver Spielweise und defensiver Stabilität. „Wir müssen möglichst den Ball halten. Wenn wir ihn verlieren, müssen wir aufmerksam sein und viel Druck machen, weil sie schnell kontern und auch ohne Ball sehr gut sind“, beschreibt Hernández die Herangehensweise.

Bayern müssen effizienter agieren als im Hinspiel

Ein weiterer entscheidender Faktor am Dienstag wird die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sein. Im Hinspiel hatten die Bayern ein deutliches Plus an Möglichkeiten (31:6 Torschüsse). „Gerade in Paris müssen wir auf der Hut und vor allem effizient sein. Ich denke, das Wichtigste im Fußball ist die Chancenverwertung“, so Hernández.

Um den Traum von der erfolgreichen Titelverteidigung aufrechtzuerhalten, wird der 25-jährige Franzose gegen PSG alles in die Waagschale werden: „Ich werde alles geben, um dort zu gewinnen und weiterzukommen. Das will ich, das will die ganze Mannschaft! Jetzt liegt es an uns, das Abenteuer fortzuführen.“

Wir haben mit Joshua Kimmich über das Duell mit PSG gesprochen. Zum Interview:

Weitere Inhalte