präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
1:2 in St. Petersburg

Lewandowskis Polen unterliegen der Slowakei zum EM-Auftakt

Increase font size Schriftgröße

Robert Lewandowski und die polnische Nationalmannschaft haben ihr Auftaktmatch bei der EURO überraschend in Unterzahl mit 1:2 (0:1) gegen die Slowakei verloren. Trotz einiger Abschlussmöglichkeiten blieb der Weltfußballer des FC Bayern ohne Treffer und konnte so das Ergebnis nicht mehr zu Gunsten seiner Landesauswahl drehen. Damit gehen die Polen am Samstag (21 Uhr) mit null Punkten in das schwere zweite Gruppenspiel gegen Spanien.

Eigentor läutet polnische Niederlage ein

Schon der frühe Rückstand in der 18. Minute war äußert unglücklich aus polnischer Sicht: Robert Mak schloss nach einem Solo aus kurzer Distanz ab. Sein Versuch traf nur den Pfosten, doch von dort sprang der Ball an den Rücken von Polens Keeper Szczęsny, der die Kugel so ins eigene Tor lenkte. Lewandowski hatte kurz vor dem Seitenwechsel noch die Chance zum Ausgleich (42.), traf den Ball aus halblinker Position aber nicht sauber und verfehlte das slowakische Gehäuse.

Lewandowski macht den Weg frei und Linetty trifft in der 46. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1.

Die Polen kamen mit viel Wut aus der Kabine und unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Karol Linetty (46.) zum Ausgleich. Die Freude über das Tor wurde aber nur eine gute Viertelstunde später durch die Gelb-Rote-Karte von Grzegorz Krychowiak (62.) gedämpft. In Unterzahl konnten Lewandowski und Co. den Druck in der Offensive nicht aufrechterhalten und mussten wenig später sofar noch das bittere 1:2 durch Milan Škriniar (69.) hinnehmen.

Am Dienstag starten die weiteren Bayern-Profis beim Duell Frankreich gegen Deutschland in die EM-Endrunde:

Weitere Inhalte