Marcel Sabitzer unterschreibt bis 2025

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern hat den österreichischen Nationalspieler Marcel Sabitzer verpflichtet. Der 27-Jährige kommt von RB Leipzig, wo er bereits unter Trainer Julian Nagelsmann gespielt hat. Sabitzer erhält einen Vertrag bis 2025. Der Offensivspieler wird beim deutschen Rekordmeister mit der Rückennummer 18 auflaufen.

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Marcel Sabitzer bringt alles mit, was ein Spieler für den FC Bayern braucht. Er wird außerdem keine lange Eingewöhnungszeit benötigen, weil er mit der Philosophie unseres Trainers Julian Nagelsmann bereits bestens vertraut ist."

Sportvorstand Hasan Salihamidžić: „Wir sind sehr froh, dass wir Marcel Sabitzer für den FC Bayern gewinnen konnten. Marcel ist ein sehr guter Fußballer, er hat eine großartige Mentalität, ist sehr ehrgeizig und hat als Kapitän von RB auf und neben dem Platz Verantwortung getragen. Unser Trainer kennt ihn ja sehr gut, auch als Führungsspieler. Wir freuen uns auf ihn."

Hier gibt es die ersten Bilder von Sabitzer beim FC Bayern:

Marcel Sabitzer: „Ich bin sehr glücklich, für den FC Bayern spielen zu dürfen. Schon als Kind war mein Bayern-Trikot mein großer Stolz, jedes Jahr zu Weihnachten bekam ich ein neues. Ich werde alles für diesen Verein geben, möchte so viele Spiele wie möglich gewinnen und natürlich viele Titel holen."

Sabitzer startete seine Profikarriere beim FC Admira Wacker Mödling und empfahl sich über Rapid Wien für RB Leipzig. Bisher spielte er 145 Mal in der Bundesliga und erzielte dabei 32 Tore, in der Champions League traf er bei 21 Spielen vier Mal. Für die Nationalmannschaft seiner österreichischen Heimat war er bisher 54 Mal am Ball (8 Tore) und gehörte in diesem Sommer bei der EM zur Stammelf der ÖFB-Auswahl, die im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Italien erst in der Verlängerung ausgeschieden war.

Sichere dir jetzt dein Sabitzer-Trikot

Viele von Sabitzers zukünftigen Teamkollegen sind aktuell mit ihrer Nationalmannschaft im Einsatz: