U17 beim GG8-Youngster-Cup: Generalprobe auf Top-Niveau geglückt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die U17 des FC Bayern München nahm am Wochenende beim GG8-Youngster-Cup in Luckenwalde teil. Beim namhaft besetzten Turnier absolvierte das Team der beiden Trainer Alexander Moj und Halil Altintop vier Partien. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen zogen die Münchner ein zufriedenstellendes Fazit.

Mit einem knappen 1:0-Sieg gegen Wolfsburg gestartet, wartete am ersten Turniertag gleich ein richtig großer Brocken auf die Bayern. So stellte sich die Jugendauswahl des Rekordmeisters am Samstag dem U17-Team des französischen Hauptstadtklubs Paris St. Germain. Gegen die Youngsters rund um Kylian Mbappés Bruder Ethan Mbappé mussten sich die Roten mit 0:2 geschlagen geben und verpassten somit den Halbfinaleinzug.

Vorbereitung abgeschlossen: Nach dem Vorbereitungsturnier startet die U17 am Sonntag in den Ligabetrieb.

Erneut siegreicher Auftakt

Am zweiten Turniertag erwischte der FC Bayern erneut den besseren Start und bezwang Brøndby Kopenhagen mit 1:0. Beim letzten Auftritt im Seelenbinder-Stadion unterlagen die Münchner dann aber mit 0:3 gegen den Gastgeber Union Berlin und beendeten das Turnier auf dem achten Platz. Moj zeigte sich nach der internationalen Generalprobe zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir hatten erneut viel Spielzeit auf absolutem Top-Niveau und konnten vor dem Ligastart noch ein letztes Mal viel probieren. Insgesamt war es eine sehr lange und intensive Vorbereitung. Wir freuen uns jetzt auf den Ligastart!" Die U17 tritt am Samstag, 14.08.2021, um 12 Uhr in Nürnberg an.

Zum Gewinner des Turniers kürte sich Hertha BSC, das im Halbfinale den FC Valencia ausschaltete und im Endspiel Paris mit 1:0 besiegte. Neben der PSV Eindhoven nahmen mit dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt auch noch zwei weitere deutsche Teams in Brandenburg teil.

Die Termine zum Saisonstart der U19 und U17:


Diesen Artikel teilen