Julian Nagelsmann: „Das ist das Wichtigste“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Dank eines enorm starken Auftritts bejubelte der FC Bayern am Samstagabend einen 4:1-Auswärtssieg im Bundesliga-Topspiel bei RB Leipzig. „Am Ende sind wir der verdiente Sieger aber nicht so, dass wir 4:1 hätten gewinnen müssen", zog Trainer Julian Nagelsmann sein Fazit. Jamal Musiala, Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0, meinte: „Es hat ganz viel Spaß macht. Wir haben gut gespielt." fcbayern.com hat weitere Stimmen zum Spiel für euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel

Julian Nagelsmann: „Am Ende sind wir der verdiente Sieger aber nicht so, dass wir 4:1 hätten gewinnen müssen. Wir wissen, was RB für eine Qualität hat. In der ersten Halbzeit hatten wir eine gute Struktur aber zu viele Ballverluste. Insgesamt war es ein hektisches Spiel. Nach der Pause hatten wir die beste Phase. Wir gewinnen 4:1, das ist das Wichtigste. Es ist immer eine Gratwanderung, weil wir wenig Trainingszeit haben. Auf wie viel Bewährtes baust du und wie viel Neues bringst du rein. Es ist eine Entwicklung, die wir nehmen wollen. Von der Grundstruktur, der Positionsbesetzung war es heute gut. Es war wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Serge hat Probleme im Rücken, einen Hexenschuss, deshalb mussten wir ihn auswechseln. Da kann ich jetzt noch keine Prognose für Dienstag geben. Der Doc hat ihn schon ausführlich behandelt, wir müssen in den nächsten Tagen schauen. Lewy hat ein bisschen Probleme im Adduktorenbereich. Seine Auswechslung war eine Vorsichtsmaßnahme."

Manuel Neuer: „Es war ein richtungsweisendes Spiel und auch ein Zeichen an die Liga, wie dominant wir heute aufgetreten sind. Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Wir nehmen die positive Stimmung mit. Jetzt haben wir einen kleinen Lauf hingelegt, so können wir auch in die Champions League starten."

Thomas Müller: „Es fühlt sich für uns super an, hier 4:1 zu gewinnen. Nach den Länderspielen weiß man nicht genau, woran man ist. Musiala ist der Zauberer des Spiels gewesen. Das Besondere ist, dass er zu seinem ganzen Talent, auch einen tollen Charakter hat. Er ist fleißig und hat Selbstvertrauen, aber ist nicht mit der Nase oben. Er nimmt den Ball und weiß genau, was zu tun ist. Er ist dann keine Ergänzung, sondern ein ganz wichtiger Spieler für uns."

Marcel Sabitzer:„Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis. Dass ich mein Debüt geben konnte, freut mich sehr. Es ist sicherlich ein Traum in Erfüllung gegangen. Wichtiger ist aber, was die Mannschaft auf den Platz gebracht hat -- sehr fokussiert, sehr gut gespielt, deshalb ist es doppelt so schön. Wir nehmen als Mannschaft ein gutes Gefühl mit. Wenn du hier 4:1 gewinnst, ist das ein gutes Zeichen."

Jamal Musiala: „Es hat ganz viel Spaß macht. Wir haben gut gespielt. Wir hatten zehn bis 15 Minuten eine harte Zeit gehabt, aber wir haben durchgehalten. Wir trainieren solche Situationen wie bei meinem Tor. Da denkt man nicht viel."

Das sagt der Gegner

Jesse Marsch (Trainer, RB Leipzig):„Bayern hat viel Qualität. Das haben sie heute gezeigt, vor allem im letzten Drittel. Wir haben nicht schlecht gespielt und sind an unsere Grenze gekommen. Die Fans sehen, dass wir alles gegeben haben. Wir haben mutig gespielt und mit etwas Spielglück wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen. Insgesamt ist das unser Spiel: Qualität und Power. Bayern ist vielleicht aktuell zu groß für uns. Wir haben ein junges Team. Ich bin nicht enttäuscht. Wir müssen lernen."

Konrad Laimer (RB Leipzig): „Schlussendlich tun vier Tore weh. Wir waren über weite Strecken gut im Spiel. Die zwei Tore nach der Pause waren zu einfach. Aber wir hatten Chancen. Wenn wir die nutzen, könnte das Spiel auch anders laufen. Wir wussten, dass es schwierig wird. Man muss eine Maximum-Leistung bringen. Das haben wir heute nicht geschafft. Bayern hat die Angriffe besser zu Ende gespielt. Am Ende war es zu wenig, um etwas mitnehmen zu können. Daraus müssen wir lernen und es besser machen."

Die wichtigsten Szenen der Partie in unserem Spielbericht: