Kingsley Coman: „Es hat sich sehr gut angefühlt“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Es war eine tolle Mannschaftsleistung", freute sich Dino Toppmöller nach dem souveränen 4:0-Sieg des FC Bayern in der Königsklasse bei Benfica Lissabon. Dies gilt jedoch nicht nur für die Spieler auf dem Platz, sondern für das ganze Team. Zusammen mit Xaver Zembrod vertrat der 40-Jährige den kurzfristig erkrankten Julian Nagelsmann an der Seitenlinie.

Auch Kapitän Manuel Neuer zeigte sich nach seinem 100. Spiel in der Champions League zufrieden: „Die zweite Halbzeit war überragend." Alle vier Treffer im Estádio da Luz fielen nach dem Seitenwechsel. fcbayern.com hat noch weitere Stimmen für Euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel

Dino Toppmöller: „Es war eine tolle Mannschaftsleistung, ohne dabei einen hervorzuheben. In der ersten Halbzeit haben wir gut angefangen. Wir hatten auch einige Chancen. Aber wir müssen auch anerkennen, dass wir gegen Benfica gespielt haben, das ist keine Laufkundschaft. In der zweiten Halbzeit haben wir es dann mit besserer Struktur gut gemacht. Das 2:0 war der Dosenöffner. Im Großen und Ganzen war es ein verdienter Sieg."

Manuel Neuer: „Die zweite Halbzeit war überragend. Gegen Leverkusen hatten wir einen guten Start und haben kaum etwas zugelassen. Heute haben wir auch ganz wenig zugelassen. Wir hatten die Kontrolle, sind aber nicht durchgekommen, auch weil auf der anderen Seite ein guter Torwart stand. Es war eine tolle Kulisse heute. Auch weil die Fans wieder hier waren. Die Stimmung war sensationell und es war ein toller Abend für uns."

Kingsley Coman: „Benfica hat eine sehr gute Mannschaft. Sie haben gut gespielt, aber nach dem zweiten Tor hatten wir viele Chancen und haben dann auch weitere Treffer erzielt. Es hat sich sehr gut angefühlt. Ich bin sehr glücklich, dass ich nach den Herzproblemen wieder spielen kann."

Leroy Sané: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Auch die erste Halbzeit war gut. Offensiv hätten wir es vielleicht einen Tick besser zu Ende spielen und mehr aufs Tor gehen können. Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung heute. Die Trainer haben uns sehr gut vorbereitet. Wir wussten, dass Benfica aggressiv ist. Wir mussten unser Spiel spielen und geduldig sein. Das waren wir heute trotz der beiden Abseitstore. Wir haben nicht aufgehört und haben immer weiter gemacht."

Das sagt der Gegner

Jorge Jesus (Trainer, Benfica Lissabon):„Bayern ist eine sehr mächtige Mannschaft. 70 Minuten lang sah es nicht so aus, als ob wir 0:4 verlieren würden. Sie erzeugen sehr viel Druck. Bis zum 0:1 war es ein offenes Spiel. Wir haben alles getan, aber am Ende haben wir verloren."

Julian Weigl: „Wir hatten uns viel vorgenommen für die 90 Minuten. Wir haben gezeigt, dass wir an einem magischen Abend hier zu Hause die Möglichkeit haben, gegen die Bayern etwas zu holen. Natürlich bringen sie extreme Qualität mit und man muss jede Minute wach sein. Am Ende hat uns ein bisschen die Kraft gefehlt. Trotzdem gab es Momente im Spiel, in denen es auf unsere Seite hätte kippen können."

Hier gibt's die kostenfreien Highlights: