Danny Schwarz vom FCB nach Würzburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern hat Danny Schwarz die Freigabe für einen Wechsel zu Kickers Würzburg erteilt. Der 46-jährige Fußballlehrer übernimmt beim Drittligisten mit sofortiger Wirkung das Amt des Cheftrainers. Schwarz ist von 2009 bis 2012 insgesamt 47 Mal für den FC Bayern II aufgelaufen, war im Anschluss an seine aktive Karriere in verschiedenen Funktionen als Coach im Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters tätig und fungierte zuletzt als Leihspieler-Betreuer.

„Ein sehr loyaler und äußerst kompetenter Kollege"

„Danny kam kurzfristig mit der Bitte auf uns zu, die reizvolle Cheftrainer-Aufgabe in Würzburg übernehmen zu können. Er hat bei uns den Trainerjob von der Pike auf gelernt und geht nun den nächsten Schritt. Dafür wünschen wir ihm alles erdenklich Gute", so Campus-Leiter Jochen Sauer. „Ich habe Danny als sehr loyalen und äußerst kompetenten Kollegen gelernt. Er hat in den vergangenen Jahren viele Talente auf ihrem Weg nachhaltig begleitet. Dafür möchten wir uns bei ihm bedanken. Dass er nun Cheftrainer in Würzburg wird, unterstreicht, dass wir am Campus auch die Trainer in ihrer Entwicklung begleiten und fördern", sagt Holger Seitz, sportlicher Leiter.

„Nach neun wunderschönen und lehrreichen Jahren im Nachwuchs beim FC Bayern habe ich die Chance bekommen, eine neue berufliche Herausforderung im Profifußball anzunehmen. Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe als Chefcoach in Würzburg und bedanke mich beim FC Bayern, bei allen Kollegen und Weggefährten für die tolle Zusammenarbeit", sagt Schwarz.

Auch in den Jugendmannschaften gab es personelle Veränderungen:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen