Jetzt im „51“: Die Gebrüder Süle

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Mitglieder des FC Bayern können sich im November über ein Klubmagazin voller Begegnungen freuen. Es geht um Geschwister, Nachbarschaft, Wiedersehen... Und Norbert Nachtweihs Flucht in den Westen vor 45 Jahren kann locker mit jedem Spionage-Thriller mithalten. Darüber hinaus gibt es noch ein Poster mit dem aktuellen Mannschaftsfoto. Hier der große Themen-Überblick:

Das sind die Highlights der neuen „51"-Ausgabe:

  • Brüder, Freunde und Nachbarn: Interview mit Niklas und Fabian Süle über ihre ganz besondere Beziehung.
  • Teampsychologe: Maximilian Pelka erklärt seine Aufgabe.
  • Gitta und Franz: Zwei Giesinger Fußballkarrieren.
  • Gute Stube: So feiert es sich in unserem neuen Clubheim *1900.
  • Allianz Arena: Das große Wiedersehen beim Hoffenheim-Spiel.
  • Legendär: Zu Besuch bei unseren Montagskickern.
  • Jubiläum: Vorstand Andreas Jung hat doppelten Grund zum Feiern.
  • Wie ein Thriller: Norbert Nachtweihs Flucht in den Westen vor 45 Jahren.
  • World Squad: Ein Kolumbianer und die Chance seines Lebens.
  • Wie gemalt: Mit dem FCB Premium-Adventskalender wird Fußball zur Kunst.
  • Matchplan: Worauf wir gegen den FC Augsburg achten müssen.
  • Zeitmaschine: Der 11:1-Rekordsieg des FCB wird 50 Jahre alt. BVB-Keeper Jürgen Rynio erinnert sich.
  • Rote Zeiten, schlechte Zeiten: Gerry Hillringhaus über das UEFA-Cup-Aus 1991.
  • Kolumne: Was englische Fans am FCB bewundern.
  • Infografik: deutsche Basketball-Dynastien
  • Ehrentribüne: Was macht eigentlich Tobias Rau?
  • Gimmicks: Mannschaftsposter und Thomas Müller als Bastelfigur

„51 - Das FC Bayern Magazin", benannt nach der Adresse des FC Bayern in der Säbener Straße, ist die Klubzeitschrift des deutschen Rekordmeisters. Sie bietet Hintergründe, Reportagen, Porträts, Interviews und Nachrichten aus der gesamten FC Bayern-Familie. „51" erscheint exklusiv für Mitglieder des FC Bayern München eV. Abrufbar ist das Magazin auch über die offizielle FC Bayern App.

Hier gibt es einen Auszug aus dem Interview mit Niklas und Fabian Süle:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen