Deutschland feiert Abschlusssieg, Stanišić löst WM-Ticket mit Kroatien

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Auswärtssieg zum Abschluss der WM-Qualifikation für die deutsche Nationalmannschaft. Das bereits für die Endrunde als Gruppensieger feststehende Team von Trainer Hansi Flick feierte in Erewan gegen Gastgeber Armenien den neunten Sieg im zehnten Spiel und überzeugte beim 4:1 (2:0)-Erfolg über weite Strecken. Kai Havertz (15.), Ilkay Gündogan (45.+4, Foulelfmeter/50.) und Jonas Hofmann (64.) trafen für die Deutschen, Henrikh Mkhitaryan (59., Foulelfmeter) für die Armenier. Thomas Müller und Leroy Sané standen als einzige Bayern-Spieler im Kader und wurden zusammen nach 60 Minuten ausgewechselt.

„Das war ein gelungener Auftritt von uns, wir haben die Aufgabe gut gelöst. Gerade das 1:0 war super herausgespielt. Das war alles in allem ein zufriedenstellender Jahresabschluss. Wir haben die Qualifikation souverän gemeistert, das lässt uns positiv in die Zukunft blicken", sagte Müller nach Schlusspfiff.

Daumen hoch: Die Deutschen bejubelten den siebten Erfolg im siebten Länderspiel unter Flick.

Kapitän Müller mit einer Vorlage

Müller führte die deutsche Elf im letzten Länderspiel des Jahres als Kapitän aufs Feld und hatte bei zwei Toren seine Füße im Spiel. Der Gästeführung durch Havertz ging ein schöner Doppelpass von Müller mit Hofmann voraus, außerdem assistierte der 32-jährige Routinier beim 3:0 Doppeltorschütze Gündogan. In der Abschlusstabelle der Gruppe J steht Deutschland mit 27 Punkten neun Zähler vor Nordmazedonien, die in den Playoffs antreten.

Stanišić löst WM-Ticket mit Kroatien

Herzlichen Glückwunsch, Josip! Bayern-Verteidiger Stanišić hat mit der kroatischen Nationalmannschaft am letzten Spieltag der Qualifikation die WM-Teilnahme klargemacht. In einer echten Wasserschlacht in Split siegte die Mannschaft von Trainer Zlatko Dalić mit 1:0 gegen Russland und verdrängte die Sbornaja somit noch vom Spitzenplatz in der Gruppe H. Dank eines unglücklichen Eigentores des Russen Fedor Kudryashov in der 81. Minute jubelte im strömenden Regen am Ende der amtierende Vizeweltmeister, bei dem Stanišić nach 86 Minuten für Hoffenheims Andrej Kramaric eingewechselt wurde.

Sarr siegt mit dem Senegal

Viertes Länderspiel von Bayern-Verteidiger Bouna Sarr für den Senegal, vierter Sieg! Die Löwen von Teranga schlugen Kongo im letzten Spiel in der WM-Qualifikationsgruppe H am Sonntagabend mit 2:0 (2:0). Ismaila Sarr (13./23.) schnürte einen Doppelpack für die Westafrikaner, die die Gruppe nach Belieben dominierten und bereits für die finale Qualifikationsrunde für die Endrunde in Katar qualifiziert waren.

Auch Frankreich hat sich für die Endrunde qualifiziert 👇