Kiew geht mit Schützenfest ins Bayern-Rückspiel

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

(Bild oben: Archiv)

Vier Tage vor dem Champions League-Duell mit dem FC Bayern hat Gegner Dynamo Kiew noch einmal Selbstvertrauen getankt. Der Titelverteidiger feierte am Freitag zum Auftakt des 15. Spieltags in der ukrainischen Premjer-Liha einen 6:1-Erfolg bei Tschornomorez Odessa. Durch den Kantersieg eroberten sich die Hauptstädter Platz 1 in der Ukraine von Schachtar Donezk zurück. Donezk gewann am Samstag zwar ebenfalls sein Heimspiel gegen Ruch Lwiw mit 2:0 und zog nach Punkten gleich (je 38 Zähler), musste Dynamo aber aufgrund des nun besseren Torverhältnisses vorbeiziehen lassen.

Im Hinspiel in München (5:0) gelang Kiew kein Treffer. Bei der Generalprobe für Rückspiel zeigte sich Dynamo nun aber in Torlaune.

Kiew am Dienstag unter Druck

Vitaliy Buyalskyi (27. Minute, 58./Elfmeter) und Vitinho (30.,37.) trafen in Odessa jeweils doppelt für Kiew, dazu noch Denys Garmash (48.) und Vladyslav Kulach (82.). Diese Treffsicherheit wird das Team von Mircea Lucescu auch am Dienstagabend brauchen, um noch die Minimalchance auf das Achtelfinale aufrechtzuerhalten. Dynamo benötigt einen Sieg gegen die Bayern sowie Schützenhilfe von Benfica, damit Platz 2 in der Gruppe E noch erreichbar bleibt. Dem FCB reicht dagegen schon ein Remis in Kiew, um vorzeitig aus eigener Kraft Gruppensieger zu werden.

So spielte Kiew in Odessa: Bushchan - Karavaev, Kedziora, Syrota, Mykolenko - Tsygankov, Shepelev, Andriyevskyi, Vitinho - Buyalskyi - Shkurin

Trotz klarer Feldüberlegenheit lief die Königsklassen-Generalprobe der Bayern in Augsburg nicht so wie gewünscht - hier gibt es die Stimmen zum Spiel:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen