Absage der Fanclub-Besuche

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Aus Rücksicht auf die Gesundheit von allen Teilnehmern, Fans wie Spieler und Klubverantwortliche, muss der FC Bayern mit großem Bedauern die Weihnachtsbesuche der Fanclubs für dieses Jahr leider absagen. Eigentlich sollten sie nach einem Jahr corona-bedingter Pause wieder stattfinden, aber die aktuelle Pandemie-Entwicklung zeigt einmal mehr, dass die Gesundheit der Menschen weiterhin oberste Priorität hat. Daher kam der Verein schweren Herzens zu dieser Entscheidung.

Herbert Hainer, Präsident: „Ich möchte alle unsere Fans um Verständnis bitten. Diese Entscheidung ist uns extrem schwergefallen, da uns unsere traditionellen Weihnachtsbesuche sehr wichtig sind. Sie zeigen die spezielle Kultur des FC Bayern, die unseren Club so einzigartig macht. Wir hatten dieses Jahr frühzeitig die Planungen der Fanclubbesuche begonnen, doch jetzt spricht die aktuelle Entwicklung der Pandemie leider eine andere Sprache. Es geht um die Gesundheit aller, der Fans wie der Spieler. Wir bedauern die schwere Entscheidung und wünschen allen unseren Fans mit ihren Familien auf der ganzen Welt eine schöne, fröhliche und vor allem gesunde Vorweihnachtszeit."

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender: „Es ist wichtig, dass der FC Bayern seine Traditionen pflegt - und das wird auch in Zukunft so bleiben, denn sie sind ein wesentlicher Baustein unserer Vereinskultur, die uns von anderen Clubs unterscheidet. Ich weiß aus meiner Zeit als aktiver Spieler noch sehr gut, wie schön die alljährlichen Besuche bei unseren Fanclubs in der Vorweihnachtszeit gewesen sind. Diesen Kern wird sich der FC Bayern immer erhalten. Wir alle haben uns die aktuelle Situation anders vorgestellt und wünschen uns, dass die Pandemie endlich überwunden wird. Aber wir müssen in diesen Zeiten vernünftig sein und vertrauen in dieser Situation auf das Verständnis unserer Fans, auch wenn uns diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist."


Diesen Artikel teilen