Wichtige Siege für Davies & Choupo-Moting, Frankreich jubelt zum Abschluss

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Äußerst erfolgreicher Länderspiel-Abend in der WM-Qualifikation für die Profis des FC Bayern! Die französische Nationalmannschaft um Dayot Upamecano, Benjamin Pavard und Kingsley Coman bezwang Finnland im letzten Spiel der Quali-Gruppe D, Alphonso Davies und Kanada bejubelten einen 2:1-Erfolg gegen Mexiko und Eric Maxim Choupo-Moting schaffte mit Kamerun dank eines 1:0-Sieges gegen die Elfenbeinküste die Qualifikation für die dritte Runde. Alle Infos lest Ihr in der Länderspiel-Übersicht.

Frankreich beendet Quali mit Sieg

Coman und Frankreich siegten in Finnland mit 2:0.

Bereits am Samstag konnte die französische Nationalmannschaft die Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 klarmachen. Am Dienstagabend folgte zum Abschluss ein weiterer Erfolg. In Helsinki gewann die *Équipe Tricolore*gegen Finnland mit 2:0. Karim Benzema (66. Minute) und Kylian Mbappé (76.) erzielten die Treffer. FCB-Verteidiger Upamecano spielte über die gesamten 90 Minuten, Pavard (ab 46. Minute) und Coman (ab 57. Minute) wurden eingewechselt. Lucas Hernández kam nicht zum Einsatz. Mit 18 Punkten aus acht Spielen schließen die Franzosen die Quali-Gruppe D souverän als Erster ab.

Davies und Kanada springen nach Sieg auf Platz eins

Was für ein Abend für Alphonso Davies! In seiner Heimatstadt Edmonton bezwang der Bayern-Spieler mit der kanadischen Nationalmannschaft in der Nacht auf Mittwoch Mexiko mit 2:1. Cyle Larin (45./52.) traf für die Kanadier, Héctor Herrera (90.) konnte für Mexiko nur noch verkürzen. Davies stand in der kanadischen Startelf und wurde in der 88. Minute ausgewechselt. Durch den Sieg springt Kanada (16 Punkte) in der WM-Qualifikation auf den ersten Tabellenplatz, einen Zähler vor den USA sowie zwei Punkte vor Mexiko und Panama. Sechs Spieltage sind noch zu absolvieren. Die ersten drei Teams qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde, der Tabellenvierte muss die Play-offs absolvieren.

Choupo-Moting und Kamerun in der dritten Quali-Runde

Auch Choupo-Moting und Kamerun hatten am Dienstagabend Grund zu feiern. Im entscheidenden letzten Gruppenspiel der zweiten Stufe der WM-Qualifikation bezwangen die unzähmbaren Löwen die Elfenbeinküste mit 1:0. Karl Toko Ekambi erzielte in der 21. Minute den entscheidenden Treffer. Choupo-Moting wurde in der 72. Minute eingewechselt. Durch den Sieg sprang Kamerun in der Tabelle noch an der Elfenbeinküste vorbei und schaffte somit die Qualifikation für die letzte Qualifikationsrunde, die im März 2022 ausgetragen wird.

Marcel Sabitzer und die österreichische Nationalmannschaft konnten zum Abschluss der WM-Quali einen deutlichen Sieg einfahren: