7 Fakten zum CL-Spiel gegen den FC Barcelona

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern empfängt den FC Barcelona - ein Treffen zweier europäischer Schwergewichte steht an! Im letzten Gruppenspiel der Champions League am Mittwochabend (21 Uhr) in der Allianz Arena jagt die starke FCB-Offensive um Toptorschütze Robert Lewandowski die nächsten Rekorde, Thomas Müller trifft auf seinen Lieblingsgegner und für die Katalanen entscheidet sich das Weiterkommen. Wir haben für Euch die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Partie zusammengefasst:

Der FC Bayern marschiert in der bisherigen Saison mit 15 Punkten nach fünf Spielen durch die Gruppenphase der Champions League.

1. Bayern ist Barcelonas Angstgegner

Der FC Bayern hat die vergangenen drei Begegnungen mit dem FC Barcelona im europäischen Wettbewerb jeweils gewonnen (3:2 im Mai 2015, 8:2 im August 2020 und 3:0 im September 2021), was bereits die längste Siegesserie einer Mannschaft gegen den spanischen FCB in der Geschichte des Europapokals darstellt. Gegen kein anderes Team kassierte Barça in der Champions League so viele Niederlagen (sieben) und so viele Gegentore (25) wie gegen den deutschen Rekordmeister. Außerdem gewannen die Katalanen keines der vier CL-Duelle (ein Remis, drei Niederlagen) beim FC Bayern - bei keinem anderen Team traten die Spanier in der Champions League auswärts so oft an, ohne ein einziges Mal zu gewinnen. Die Bayern traten dagegen in der Königsklasse zu Hause gegen kein Team öfter als gegen Barça an, ohne ein einziges Mal zu verlieren (vier Spiele auch gegen Dynamo Kiew und gegen Spartak Moskau).

2. Tormaschine FC Bayern

Die Mannschaft von Julian Nagelsmann hat in dieser Saison in der Champions League im Schnitt fünf Tore pro Heimspiel erzielt (5:0 gegen Dynamo Kiew und 5:2 gegen Benfica), so viele wie keine andere Mannschaft. In jedem der letzten elf CL-Heimspiele hat der FC Bayern mindestens zwei Tore erzielt - was für eine Offensivpower! Das ist die längste Serie einer Mannschaft in diesem Wettbewerb seit der von den Münchnern selbst zwischen September 2010 und Dezember 2012 (13).

3. Bayern peilen perfekte Gruppenphase an

Als eines von drei Teams neben Liverpool und Ajax weisen die Bayern nach fünf Partien die Maximalausbeute von 15 Punkten auf und könnten nach 2019/20 zum zweiten Mal die CL-Gruppenphase mit 18 Punkten abschließen - zweimal war das bislang nur Real Madrid gelungen (2011/12 und 2014/15). Der deutsche Meister gewann insgesamt zum 12. Mal eine CL-Gruppe - seit 2003/04 gelang dies nur dem FC Barcelona öfter (14-mal). Weitere Highlights: Die Bayern sind seit 27 CL-Gruppenspielen unbesiegt (24 Siege, drei Remis) - in der CL-Historie hatte nur Real Madrid von 2012 bis 2017 eine so lange Serie in Gruppenspielen (sogar 30). Zu Hause gewannen die Bayern 22 ihrer vergangenen 23 Gruppenspiele - einzig beim 1:1 gegen Ajax im Oktober 2018 gelang in diesem Zeitraum kein Sieg.

Kann Lewandowski erneut jubeln? Nach seinem Doppelpack im Bundesliga-Spitzenspiel in Dortmund (3:2) will der Pole in der CL nachlegen.

4. Lewandowski weiter auf Rekordjagd

Robert Lewandowski ist aktuell der beste Torjäger der Champions League (neun Tore) und könnte der einzige Spieler in der Geschichte des Wettbewerbs werden, der in der Gruppenphase des Wettbewerbs mehrfach zweistellig getroffen hat, nachdem er dies bereits 2019/20 (zehn Tore) geschafft hat. Cristiano Ronaldo (elf in der Saison 2015/16) und Lionel Messi (zehn in der Saison 2016/17) sind die einzigen anderen Spieler, die das einmal geschafft haben.

5. Lewy im Fernduell mit Cristiano Ronaldo

Mit neun Treffern ist es bereits nach fünf Gruppenspielen Lewandowskis zweitbeste CL-Saison im Münchner Trikot (neun Tore auch 2015/16) - mehr Tore innerhalb einer Spielzeit in der Königsklasse gelangen ihm nur 2012/13 für den BVB (zehn) und 2019/20 für Bayern (15). Bereits zum zweiten Mal traf Lewy in neun CL-Einsätzen in Folge (zuvor von 2019 - 2020). Nur Cristiano Ronaldo gelang von 2017 bis 2018 eine längere Trefferserie (elf Spiele). Übrigens: In seinen letzten 21 CL-Einsätzen ging Lewandowski immer als Sieger vom Platz, keinem anderen Spieler gelang in der Historie der Königsklasse solch eine lange Siegesserie!

Der FC Barcelona liegt Thomas Müller - können die Münchner die starke Vorstellung vom Hinspiel (3:0) wiederholen?

6. Müller: Lieblingsgegner FCB

Bayern-Routinier Thomas Müller hat in der Champions League in sechs Spielen gegen Barcelona sieben Tore erzielt - die meisten gegen einen Gegner in diesem Wettbewerb und zudem die meisten eines Spielers gegen Barcelona in der Geschichte des Europapokals.

7. Barcelona unter Zugzwang

Da Barcelona den Direktvergleich gegen Benfica Lissabon verloren hat, wäre schon ein Unentschieden in München bei einem gleichzeitigen Benfica-Sieg gegen Dynamo Kiew zu wenig fürs Weiterkommen. Es wäre das erste Mal seit 21 Jahren, dass sich Barcelona bereits nach der Gruppenphase verabschieden muss.

Der FC Barcelona hat seine Generalprobe am Samstag gegen Betis Sevilla verloren:


Diesen Artikel teilen