211230_Neuer01

FC Bayern intensiviert Test- und Hygienemaßnahmen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Am Sonntag, den 2. Januar startet die Mannschaft des FC Bayern die Vorbereitung auf den Rückrundenstart gegen Borussia Mönchengladbach in der Allianz Arena (7. Januar, 20.30 Uhr).

Angesichts der aktuellen Pandemie-Lage und in enger Abstimmung mit dem Münchner Gesundheitsamt wird mit Trainingsbeginn wieder deutlich engmaschiger getestet und zudem alle Hygienemaßnahmen intensiviert. Das betrifft beispielsweise die Beachtung von Abstandsregeln, das Tragen von Masken oder auch eine Kontaktreduzierung im Umfeld von Trainingseinheiten und Spielen.

Prof. Dr. Roland Schmidt, Mannschaftsarzt und Kardiologe des FC Bayern: „Mit dem der aktuellen Lage angepassten Hygienekonzept und der erweiterten Teststrategie wollen wir das Risiko der Eintragung einer Corona-Infektion möglichst reduzieren. Wir werden hierbei auch auf eine Reduzierung von engen Kontaktsituationen abseits des Fußballplatzes achten."

Neben der Intensivierung der Test- und Hygienemaßnahmen wurden in der Winterpause vor allem Auffrischungsimpfungen als zentrale Maßnahme zum Schutz vor Corona-Infektionen oder schweren Verläufen einer Corona-Infektion durchgeführt.

Schmidt: „Alle Spieler, Trainer, sowie Staff-Mitglieder, bei denen dies bereits möglich war, haben die Booster-Impfung erhalten. Die Übrigen haben den Genesenen-Status oder sind geimpft."

Wir zeigen Euch den Trainingsstart am 2. Januar im kostenfreien Livestream:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen