Jubiläum gegen Wolfsburg: Müller bestreitet 400. Bundesliga-Spiel

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das letzte Spiel vor Weinachten ist in diesem Jahr ein ganz besonderes für Thomas Müller: Der Ur-Bayer läuft am Freitagabend im Duell gegen den VfL Wolfsburg zum 400. Mal in der höchsten deutschen Spielklasse auf. Klar, dass der Jubilar da schon ganz genaue Vorstellungen hat, wie der Abend verlaufen soll: „400. Bundesliga-Spiel? Dann wird ein Sieg fällig! Den lege ich mir dann unter den Weihnachtsbaum", erklärte der 32-Jährige mit einem Lächeln auf den Lippen.

Müller ist Rekordsieger unter den Feldspielern

„Dann ruhen wir uns aus, weil die Pause kann ich gut gebrauchen und dann geht's im neuen Jahr wieder von Neuem los", fuhr Müller fort, der das Gefühl des Sieges wie kaum ein anderer in der Bundesliga-Geschichte kennt: Von seinen bislang 399 Parten in Deutschlands Eliteliga konnte der Offensiv-Allrounder 292 für sich entscheiden - damit überholte Müller erst unter der Woche den Rekord-Feldspieler Manfred Kaltz (291).

Nur die beiden Torhüter Oliver Kahn (310) und Manuel Neuer (306) holten noch mehr Siege in diesem Wettbewerb. Zudem gewann kein anderer Spieler mit ein und demselben Verein so häufig in der Bundesliga wie Müller, der in seiner Profi-Karriere nur für den deutschen Rekordmeister aufgelaufen ist.

In dieser Woche war Thomas Müller Gast im 1:1-Talk - hier gibt es die Free-Version des Interviews: