Thomas Müller: „Ein sehr schöner Fußballnachmittag“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vor der zweiwöchigen Pause in der Bundesliga setzte der FC Bayern am Sonntagabend nochmal ein dickes Ausrufezeichen. Zum Abschluss des 20. Spieltags gewannen die Münchner bei Hertha BSC souverän mit 4:1. „Wir haben Berlin von Beginn an eingeschnürt und nichts anbrennen lassen und eine Welle nach der anderen gefahren. Ein sehr schöner Fußballnachmittag", zeigte sich Thomas Müller, Torschütze zum 2:0, zufrieden. „Insgesamt ist es ein verdienter Sieg und ein sehr gutes Spiel von uns", so Trainer Julian Nagelsmann. fcbayern.com hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel gegen Hertha BSC

220123_NagelsmannZitat

Julian Nagelsmann: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Die erste Halbzeit war nochmal einen Tick stärker als im Hinspiel. Unsere Spieler waren im Gegenpressing extrem scharf. Aus dem Ballbesitz hatten wir viele Chancen. In der zweiten Halbzeit war Hertha ein bisschen besser im Spiel. Insgesamt ist es ein verdienter Sieg und ein sehr gutes Spiel von uns."

220123_NeuerZitat

Manuel Neuer: „Es war sehr positiv. Die Hertha war ein bisschen müde. Für uns war klar, dass wir vorne draufgehen. Wir hatten gute Balleroberungen. Wir können top-zufrieden sein mit der Leistung."

220123_Mu%CC%88llerZitat

Thomas Müller: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir hatten viele Offensivspieler auf dem Platz. Wir haben uns auf das Spiel gefreut, weil wir wussten, was wir heute vorhatten. Andererseits weiß man natürlich nie, wie so eine offensive Flügelzange mit Coman und Gnabry funktioniert. Die erste Halbzeit war vielleicht sogar ein Tick besser als die zweite, weil wir da noch mehr Kontrolle hatten. Das Gegenpressing war noch etwas besser, da haben wir fast gar nichts zugelassen. Wir haben Berlin von Beginn an eingeschnürt und nichts anbrennen lassen und eine Welle nach der anderen gefahren. Ein sehr schöner Fußballnachmittag."

220123_KimmichZitat

Joshua Kimmich: „Es macht wieder richtig Spaß, auf dem Platz zu stehen. Generell haben wir ein ganz gutes Spiel gezeigt und haben 90 Minuten das Spiel kontrolliert. Wir wollten unser Augenmerk auf das Gegenpressing legen. Das hatten wir in den vergangenen Spielen nicht ganz so gut gemacht. Das war gut heute, daher hatte wir viele hohe Ballgewinne und die eine oder andere Torchance. Gerade in der ersten Halbzeit hätte es auch etwas höher stehen können."

Das sagt der Gegner

Tayfun Korkut (Trainer, Hertha BSC): „Wenn man in einem solchen Spiel überhaupt eine Chance haben will, braucht es ein paar Sachen, die zusammenkommen müssen. Fehlerfrei in der Defensive, ein Stückweit Glück und die Momente, die man hat, zu nutzen. Zwei davon haben wir nicht gesehen. Ein wenig Glück hatten wir in der einen oder anderen Situation, aber bei den Toren haben wir klare Fehler gemacht. Und die Momente, die wir hatten, haben wir nicht genutzt. Wir sind auf eine sehr konzentrierte Bayern-Mannschaft getroffen."

Linus Gechter (Hertha BSC): „Mund abputzen, weitermachen. Wir haben gekämpft. Das hatten wir uns auch vorgenommen nach den letzten Spielen. Gegen Bayern ist es brutal anstrengend zu spielen. Ich persönlich habe mich gut vorbereitet gefühlt. Es endete halt blöd. Wir müssen noch an vielen Dingen arbeiten."

Alle wichtigen Szenen der Partie in unserem Spielbericht:


Weitere news