220202-Motika

Nemanja Motika zu Roter Stern Belgrad

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nemanja Motika wechselt vom FC Bayern zum serbischen Rekordmeister Roter Stern Belgrad. Der 18-jährige Stürmer, der 2017 von Hertha BSC nach München gekommen war, hatte noch einen Vertrag bis Juni 2023. Er besitzt neben der deutschen auch die serbische Staatsbürgerschaft und lief zuletzt regelmäßig für die serbische U19-Nationalmannschaft auf.

Jochen Sauer, Leiter FC Bayern Campus: „Nemanja hat sich die letzten Jahre bei uns gut entwickelt und in dieser Saison viele Tore in der Regionalliga Bayern geschossen. Roter Stern kam nun mit einem Angebot für ihn auf uns zu, das er aus sportlichen Gründen unbedingt annehmen wollte. Nemanja wechselt zu einem Klub mit großer Tradition im europäischen Fußball. Wir wünschen ihm dort alles Gute und werden seinen weiteren Weg sehr genau verfolgen."

Motika spielte ab der U15 für den FC Bayern und absolvierte in dieser Saison 24 Partien für die Amateure. Dabei gelangen ihm 15 Tore und acht Assists. In der Youth League kam er einmal zum Einsatz und steuerte zwei Tore beim abschließenden 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona bei. „Ich hatte tolle viereinhalb Jahre in München", sagt der Stürmer. „Ich habe als Spieler viel gelernt und möchte mich bei allen bedanken, die meinen Weg am FC Bayern Campus begleitet haben. In Belgrad habe ich nun die Chance, erstklassig zu spielen, werde aber aus der Ferne den FC Bayern Amateuren die Daumen für den Wiederaufstieg drücken."

Der FC Bayern hat den Vertrag mit Bright Arrey-Mbi bis 2025 verlängert. Der Verteidiger wird für eineinhalb Jahre an den 1. FC Köln verliehen:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news