220329_ECA

Oliver Kahn auf ECA-Generalversammlung: „Financial Sustainability ist ein Meilenstein“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Auf der Generalversammlung der European Club Association (ECA) wurden wichtige Weichen für die zukünftige Ausrichtung des europäischen Fußballs gestellt. Fast 200 Vereinsvertreter waren am Montag und Dienstag in Wien zusammengekommen, um über eine Vielzahl von Themen rund um den europäischen Fußball zu diskutieren. Den FC Bayern repräsentierten vor Ort der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn, der im Dezember 2021 als Vice Chairman ins ECA Executive Board gewählt wurde, sowie Dr. Michael Gerlinger, Vice President Sports Business und Competitions des FC Bayern.

„Ich freue mich, dass wir es nun so umsetzen"

Die Clubvereinigung einigte sich in Wien unter anderem darauf, das Nachfolgereglement des Financial Fair Play, das Financial Sustainability, auf den Weg zu bringen. Oliver Kahn: „Die Einführung des Financial Sustainability als Nachfolger des Financial Fair Play ist ein Meilenstein. Über viele Monate haben wir im ECA Board gemeinsam mit der UEFA dieses Modell ausgearbeitet. Ich freue mich, dass wir es nun auch so umsetzen!"

220329_ECA01

Unterstützung gegen die humanitäre Krise in der Ukraine

Zudem ging es bei der Vollversammlung um die Fortsetzung der Bemühungen zur Verbesserung von Vielfalt und Inklusion im gesamten Fußball, notwendige finanzielle Stabilität für den europäischen Fußball und die Unterstützung gegen die humanitäre Krise in der Ukraine. Die ECA-Mitglieder beschlossen diesbezüglich, einen ersten finanziellen Beitrag von einer Million Euro zu leisten.

Oliver Kahn wurde im Dezember 2021 in das ECA Executive Board gewählt:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news