Das ist Bayern-Neuzugang Noussair Mazraoui

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Servus, Noussair! Der FC Bayern hat zur kommenden Saison Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam verpflichtet. Der 24-Jährige ist auf der Rechtsverteidigerposition beheimatet, aber auch in der Mittelfeldzentrale einsetzbar. Wir stellen Euch den FCB-Neuzugang vor:

Ausrufezeichen in der Champions League

181002_Mazraoui_FCBAJAX_IMA
Sein erstes Tor in der Königsklasse bejubelte Mazraoui ausgerechnet gegen die Bayern - ab sofort jubelt er für die Bayern!

Bei den deutschen Fußball-Fans sorgte Mazraoui erstmals im Oktober 2018 für Aufsehen, als der damals 20-jährige Außenverteidiger das erste seiner insgesamt drei Champions League-Tore ausgerechnet in der Münchner Allianz Arena erzielte und Ajax Amsterdam damit einen Punkt beim deutschen Rekordmeister sicherte (1:1). Auch beim umkämpften Rückspiel (3:3) in der Johan-Cruyff-Arena zum Ende der Gruppenphase beackerte er über 90 Minuten die rechte Seite. Die junge Ajax-Elf stieß damals überraschend bis ins Halbfinale vor, Mazraoui verpasste lediglich eine Partie aufgrund einer Gelbsperre. Auch in der aktuellen Königsklassen-Saison, in der Amsterdam erstmals in der Vereinsgeschichte alle sechs Gruppenspiele gewinnen konnte, stand der Marokkaner in allen acht Partien bis zum Aus im Achtelfinale gegen Benfica in der Startelf - unter anderem feierten die Niederländer im Herbst zwei Siege gegen den deutschen Vertreter Borussia Dortmund.

Ausbildung in der Ajax-Jugend

220511_Mazraoui_IMA
Ein Meister kommt zum Meister: Mazraoui verabschiedete sich mit dem niederländischen Meistertitel von Ajax

Sein Rüstzeug erhielt der schnelle Außenbahnspieler in der Jugendakademie von Ajax Amsterdam, in die er 2006 im Alter von acht Jahren von den Alphense Boys aus seiner Heimatstadt Alphen aan den Rijn wechselte. Mazraoui durchlief die Ajax-Jugend und wurde 2019 sogar als Ajax-Talent des Jahres ausgezeichnet - damit reihte er sich in eine Liste großer Namen wie beispielsweise Rafael van der Vaart, Christian Eriksen oder Matthijs de Ligt ein, die die Auszeichnung zuvor ebenfalls erhalten hatten. Im Februar 2018 debütierte der Defensivspieler für die Profis des niederländischen Rekordmeisters, als er beim 3:1 bei NAC Breda eingewechselt wurde. In der Folge avancierte Mazraoui zum Stammspieler bei Ajax und bringt es aktuell auf 137 Pflichtspiel-Einsätze (zehn Tore) für den Verein aus der niederländischen Hauptstadt. 2019 und 2021 gewann er mit Amsterdam jeweils das Double aus Meisterschaft und nationalem Pokal, 2022 sicherte er sich dort erneut die Meisterschaft.

Zwölf Länderspiele für Marokko

190701_Mazraoui_Afrika-Cup_GET
2019 spielte Mazraoui für Marokko beim Afrika Cup.

Obwohl er auch eine Einladung zur niederländischen Nationalmannschaft erhalten hatte, entschied sich Mazraoui für die Auswahl Marokkos, in deren Nachwuchsteams er bereits zum Einsatz gekommen war. Das erste seiner bis heute zwölf Länderspiele bestritt der 1,83 Meter große Verteidiger im September 2018 gegen Malawi. Insgesamt schoss er zwei Treffer für die Nordafrikaner und war 2019 auch Teil des Kaders für den Afrika Cup in Ägypten, wo sich Marokko im Achtelfinale Benin nach Elfmeterschießen geschlagen geben musste. Nach Unstimmigkeiten mit dem marokkanischen Nationalcoach Vahid Halilhodžić legte Mazraoui seine Länderspielkarriere im März dieses Jahres aber vorläufig auf Eis.

Alle Infos zum Transfer:


Diesen Artikel teilen

Weitere news