Titelbild_Trainingslager_Tag_1

Fitness, Taktik, Teambuilding - Amateure im Vorbereitungscamp angekommen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sonne satt im Stubai! Knapp zwei Wochen nach dem Leistungstest am FC Bayern Campus startete die FCB-Reserve am heutigen Sonntag das siebentägige Trainingslager im österreichischen Tirol. Nach einer morgendlichen Einheit in München machte sich das Team von Cheftrainer Martín Demichelis in das knapp 200 km entfernte Stubaital auf. fcbayern.com gibt Euch einen Überblick, was am ersten Trainingstag auf dem Programm stand.

Erste Trainingseinheit

Trainingslager_Tag_1
Vorfreude pur! Roman Reinelt und Angelo Brückner machen sich auf den Weg zur ersten Trainingseinheit.

Auf die Fahrräder, fertig, los! Nach der Ankunft und einer kleinen Stärkung im Hotel ging es für den Nachwuchs des amtierenden deutschen Meisters um 17:15 Uhr zur ersten Trainingseinheit in Österreich - und das als große Fahrradkolonne. Auf dem nur einige Kilometer entfernten Rasenplatz bot sich den Amateuren nicht nur ein gepflegtes Grün, auch das Bergpanorama rund um den Trainingsgrund hinterließ Eindruck. In einer kurzen, aber intensiven Einheit stand das Warmmachen in zwei Gruppen auf dem Programm. Es folgten taktisch geprägte Übungen in Vierergruppen bis hin zu einem Abschlussspiel auf Ballbesitz.

Timo Kern: „Wollen in die richtige Verfassung kommen"

Trainingslager_Tag_1_1
Volle Kraft voraus: Die FCB-Amateure zeigten bereits in der ersten Einheit im Stubaital vollen Einsatz.

Nach der ersten Einheit im Stubaital ordnete Spielmacher Timo Kern seine ersten Eindrücke ein: „Vorrangig wollen wir das Trainingslager nutzen, um die nötige Fitness zu bekommen. Die Bedingungen hier vor Ort im Stubaital sind wunderschön, wir haben alles, was wir wollen und dazu die nötige Ruhe. Wir wollen auf und neben dem Platz als Mannschaft zusammenfinden und in die richtige Verfassung kommen." Die Tatsache, dass Kern nach dem Abgang von Nico Feldhahn und Maxi Welzmüller der einzig verbliebene Routinier im Kader der FC Bayern Amateure ist, beschrieb der 32-Jährige als „besondere Situation": „Nach drei Jahren zu dritt fühlt es sich natürlich etwas anders an, aber ich freue mich definitiv auf die Aufgabe und will neben den jungen Spielern noch mehr Verantwortung übernehmen."

Wir versorgen Euch in den kommenden Tagen mit täglichen Updates zu den Amateuren aus dem Trainingslager - entweder auf fcbayern.com oder auf unseren Social-Media-Kanälen.