211113_Sieb_IMA

Armindo Sieb verlässt den FC Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Amateure-Angreifer Armindo Sieb verlässt den FC Bayern und schließt sich in der kommenden Saison dem Erstligaabsteiger SpVgg Greuther Fürth an. Der 19-jährige Stürmer, der 2020 von der Jugendakademie der TSG Hoffenheim kam, hatte noch einen Vertrag bis Juni 2023. Zuletzt lief er regelmäßig für die deutsche U19-Nationalmannschaft auf.

„Armindo hat sich in den vergangenen zwei Jahren beim FC Bayern stets weiterentwickelt und möchte nun in der 2. Bundesliga den nächsten Schritt im Profi-Fußball machen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg in Fürth", so Campus-Leiter Jochen Sauer.

Holger Seitz, Sportlicher Leiter am FC Bayern Campus: „Armindo hat seine Entwicklung immer mit viel Ehrgeiz vorangetrieben. Er hat sein Potential in der vergangenen Saison immer wieder angedeutet und möchte sich nun in der 2. Bundesliga beweisen."

220921_Sieb_IMA
Armindo Sieb kam in dieser Saison auch für die U19 in der Youth League zum Einsatz.

Profi-Debüt 2020

Nach seinem ersten U19-Einsatz im DFB-Pokal der Junioren feierte Sieb im Oktober 2020 sein Profi-Debüt. In der ersten Runde des DFB-Pokals wurde er gegen den 1. FC Düren eingewechselt. Darüber hinaus kam Sieb auf 45 Einsätze für die Bayern-Amateure in der 3. Liga und der Regionalliga (12 Tore, 6 Vorlagen) und absolvierte 8 Spiele für die U19 des Rekordmeisters (5 Tore, 3 Vorlagen).

„Ich blicke auf zwei tolle Jahre in München zurück", sagt der Außenstürmer. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich in dieser Zeit unterstützt und begleitet haben. Ich habe nun die Chance in Fürth zweitklassig zu spielen, wünsche den FC Bayern Amateuren aber eine gute und erfolgreiche Saison."


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen