220630_TrainingAmateure2_FCB

Amateure: Großfeld-Duelle und Teambuilding im Stubaital

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Nach einer schweißtreibenden Vormittagseinheit zog es die FC Bayern Amateure am Donnerstagnachmittag in Richtung Innsbruck. Dort stand für die Nachwuchskicker des Rekordmeisters eine Teambuilding-Aktivität der besonderen Art an.

Aufbauspiel im Fokus

220630_TrainingAmateure_FCB
Schweißtreibende Angelegenheit: Die FC Bayern Amateure wurden in der Stubaier Sonne gefordert.

Trotz der schlechten Wettervorhersage begrüßte die Sonne die Münchner am Donnerstagmorgen im Stubaital und bescherte bei sonnigen 21 Grad perfekte Bedinungen für eine schweißtreibende Einheit. Nach verschiedenen Kräftigungs- und Präventions-Übungen ging es zügig zur Sache. Zuerst wurden alle Akteure in einem eingegrenzten Spielfeld gefordert, ehe es dann auf die gesamte Größe des Sportplatzes ging. Das Abschlussspiel war gleichzeitig auch der Schlusspunkt der eineinhalbstündigen Einheit.

Escape Rooms

Nach dem Mittagessen brachen alle Spieler nichtsahnend Richtung Innsbruck auf. Dort wurden sie von der Aktivität der kommenden Stunde überrascht: Escape Rooms. Aufgeteilt auf vier verschiedene Teams lösten Timo Kern, Angelo Brückner & Co. eine Stunde lang verschiedene Rätsel und kniffelten an den Lösungen. Am Ende befreite sich das Team von Lucas Copado am schnellsten und war bereits nach 43 Minuten am Ziel angekommen.

So haben die anderen Teams abgeschnitten:

Die letzten Einheiten

Am Freitag stehen für die Münchner die letzten Einheiten im Stubaital an. Danach geht es mit einem kleinen Schlenker Richtung Heimat: Bevor die Amateure sich wieder an die Säbener Straße begeben, steht am Samstagnachmittag das Auswärtsspiel beim FC Kufstein an (14 Uhr).

Wir versorgen Euch auch weiterhin mit täglichen Updates zu den Amateuren aus dem Trainingslager - entweder auf fcbayern.com in den Tagebuch-Einträgen oder auf unseren Social-Media-Kanälen.

So lief der vierte Tag im Trainingslager ab: