Alphonso Davies

Alphonso Davies trifft doppelt bei Kanada-Sieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Dank einer Gala von Bayern-Profi Alphonso Davies hat Kanada in der Nacht auf Freitag einen gelungenen Auftakt in die CONCACAF Nations League gefeiert. Beim deutlichen 4:0 (2:0)-Erfolg gegen Curaçao in Vancouver steuerte der 21-Jährige in seiner einstigen Heimatstadt gleich zwei Treffer bei. Davies, der nach längerer Zwangspause (Anzeichen einer Myokarditis zu Jahresbeginn) erstmals seit November für Kanada auflief, brachte seine Auswahl zunächst in der 27. Minute per Strafstoß mit 1:0 in Führung, ehe er in der 71. Minute das zwischenzeitliche 3:0 nachlegte. Auch am Treffer zum 2:0 war der jetzige Münchner beteiligt – nach seiner scharfen Eckball-Hereingabe konnte Curaçaos Keeper Eloy Room den Ball nicht entscheidend klären, sodass ihn Steven Vitória (42. Minute) letztlich nur noch über die Linie befördern musste. Nach Davies' Auswechslung (76.) legte Lucas Cavallini (85.) in der Schlussphase noch den Treffer zum 4:0-Endstand nach.

Hier gibt es die Highlights der Partie zu sehen:

„Es ist großartig, zurück zu sein. Ich bin froh, zwei Tore geschossen zu haben und meiner Mannschaft so mit zum Sieg verholfen zu haben. Ich kann den Fans gar nicht genug für ihre Unterstützung danken", erklärte Davies freudestrahlend nach Abpfiff. In der Nacht auf Dienstag ist die kanadische Auswahl erneut in der Nations League gefordert und tritt dann in Honduras an.

Choupo-Moting gewinnt mit Kamerun gegen Burundi

In der Qualifikation für den Afrika-Cup setzte sich die Nationalmannschaft von Kamerun am Donnerstag gegen Burundi mit 1:0 (1:0) durch. Die Mannschaft rund um Bayern-Spieler Eric Maxim Choupo-Moting ging durch einen Treffer von Mittelfeldmann Karl Toko Ekambi (30.) in Führung. Nach 77 Minuten wurde der FCB-Stürmer von Ignatius Ganago abgelöst. Durch den Sieg ist Kamerun mit nun drei Punkten an die Spitze der Tabelle in der Gruppe C geklettert. Für Choupo-Moting geht es damit in den wohlverdienten Urlaub, das nächste Länderspiel der kamerunischen Auswahl findet erst am 19. September in der Qualifikation gegen den Tabellenzweiten Namibia statt.

Nianzou zieht mit Frankreichs U20 ins Finale von Toulon ein

Am Donnerstag konnten die Junioren der französischen Nationalmannschaft um Bayern-Verteidiger Tanguy Nianzou ein deutliches Zeichen im Halbfinale des Maurice-Revello-Turniers in Toulon setzen. 4:1 (3:0) gewannen die Franzosen gegen die U20 von Mexiko. Die junge Équipe Tricolore lag durch Treffer von Sékou Mara (13./31.) und Lucien Agoumé (19.) bereits nach einer guten halben Stunde deutlich in Führung. Nachdem die Mexikaner kurz nach der Pause (48.) verkürzen konnten, kamen Nianzou und seine Mannschaft nochmal zum Zuge und markierten in der 80. Minute den 4:1-Endstand durch Adil Aouchiche. Am Sonntag, den 12. Juni, hat die französische U20-Nationalmannschaft nun im Finale gegen Venezuela die Möglichkeit, sich den Titel bei der 48. Auflage des renommierten Nachwuchsturniers zu sichern.

Alle 64 Spiele der FIFA WM 2022 live, davon 16 exklusiv bei MagentaTV!

Trotz eines Treffers von Robert Lewandowski musste sich Polen am Mittwochabend deutlich gegen Belgien geschlagen geben:


Weitere news