220612_WorldSquad04

Nach Rio-Rückkehr: Vorfreude bei FC Bayern World Squad auf neue Aufgaben

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zehn Trainingseinheiten, neun Tage in Rio de Janeiro, zwei herausfordernde Spiele - das alles ergibt eine einzigartige Erfahrung, die die jungen Talente des FC Bayern World Squad gemeinsam erleben durften. Mit dem Trip in die brasilianische Fußball-Metropole endete für die internationale Bayern-Auswahl die erste Etappe ihrer Reise. Doch das Abenteuer geht weiter und das nächste Highlight erwartet die jungen Spieler schon bald.

Erlebtes lässt die Mannschaft zusammenwachsen

220612_World-Squad_Flamengo-Match_FCB
Nicht nur beim Einschwören auf das Spiel bildeten die World-Squad-Mitglieder eine Einheit auf und neben dem Platz

Der Abschied nach knapp anderthalb intensiven Wochen fiel den Mitgliedern des World Squad schwer: Neue Freundschaften waren in der Zeit entstanden, dazu feierten auch einige Spieler, die bereits in der ersten Auflage des Projekts mit dabei waren, ein Wiedersehen. Die Mannschaft wuchs zusammen, nicht nur durch die Einheiten und Spiele auf dem Platz, sondern auch durch Team-Events mit Karaoke, BBQ, einem Besuch des weltberühmten Maracana-Stadions oder einer Sightiseeing-Tour durch Rio. Die sportlich wertvollste Erfahrung waren aber die beiden Partien gegen zwei örtliche gestandene Traditionsvereine, die mit älteren Jahrgängen aufliefen. Nachdem die U19-Talente aus aller Welt nach nur einer gemeinsamen Einheit der U20 von Vasco da Gama (1:3) noch unterlegen waren, trotzten sie bei nächster Gelegenheit der U20 von Flamengo ein 0:0 ab.

„Die Reise nach Rio war ein Erfolg auf beiden Seiten - sowohl auf dem Platz als auch neben dem Platz. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft aus 17 Nationen sind unsere Spieler als eingeschworene Einheit zusammengewachsen. Speziell im Spiel gegen Flamengo haben sie gezeigt, dass sie auch auf dem Platz sehr gut harmonieren", zog Coach Christopher Loch ein mehr als zufriedenstellendes Fazit. Auch Bayern-Legende Zé Roberto, der die Nachwuchskicker anstelle des verhinderten Klaus Augenthaler vor Ort betreute, schloss sich an: „Eine transformative Erfahrung - so würde ich alles zusammenfassen, was wir in diesen Tagen mit dem FC Bayern World Squad erlebt haben. So etwas habe ich in meiner kompletten Fußballkarriere noch nicht gesehen."

Schwere Entscheidungen für das Trainer-Team

Trotz der vielen positiven Aspekte mussten die Trainer den Teammitgliedern vor der Abreise in ihr jeweiliges Heimatland noch schwere Entscheidungen mitteilen: Angreifer Shubho Paul und Mittelfeldspieler Zecheng Pan konnten sich nicht für einen Platz im FC Bayern World Squad Kader in Deutschland empfehlen. Dazu setzte sich Vitinho Gomes im Dreikampf mit seinen beiden brasilianischen Landsleuten João da Silva Barbosa und Paulo Henrique Durço Pilegis durch und bleibt Teil der Mannschaft. „Wir bedanken uns bei allen Spielern, die die Reise nach München nicht mehr mit uns antreten werden und wünschen ihnen das Allerbeste für die Zukunft, sowohl gesundheitlich als auch sportlich und dass sie ihren Traum weiter verfolgen und verwirklichen können", sagte Loch.

220614_World-Squad_Trainer_Brasilianer_FCB
Harte Entscheidung: Das Trainer-Team muss den drei brasilianischen Talenten mitteilen, wer weiter im Team bleiben darf.

Mit verkleinertem Kader, aber großen Zielen geht es für die Auswahl ab dem 6. Juli auf Deutschland-Tour - und das dann auch wieder unter weltmeisterlicher Aufsicht von Coach Augenthaler. Neben der bayerischen Landeshauptstadt sind noch weitere Stationen geplant, ehe sich die Mannschaft ab dem 13. Juli in München auf den Höhepunkt der World Squad-Reise vorbereitet: das Duell mit der U19 des deutschen Rekordmeisters im Rahmen der Allianz FC Bayern Team Presentation am 16. Juli in der Allianz Arena. „Wir freuen uns riesig darauf, die Jungs in München wiederzutreffen, um dann die nächsten Schritte zu machen und gegen unsere U19 standhaft zu sein und ein gutes Spiel abzuliefern", erklärte Loch.

Zé Roberto erwartet starken Auftritt

220614_World-Squad_Training_Brasilien_FCB
In München wollen die Mitglieder des FC Bayern World Squad an die erfolgreiche Trainingsarbeit in Rio anknüpfen.

Ebenfalls wieder mit dabei sein wird Zé Roberto, der die Talente nach Rio auch auf dem zweiten Abschnitt ihres Weges für einige Tage begleiten wird. Der 47-jährige Brasilianer ist sich sicher, dass die neuformierte Mannschaft auch in der Allianz Arena überzeugen wird: „Anhand dessen, was ich während unseres Aufenthalts in Rio de Janeiro verfolgt habe, bin ich sicher, dass diese Mannschaft ein großartiges Spiel gegen die U19 des FC Bayern abliefern wird." Dem FC Bayern World Squad bietet sich die einmalige Chance, den Fußball-Fans in Deutschland zu beweisen, was für ein Team in so kurzer Zeit heranwachsen kann.

Hier geht es zu den Tickets für die\ Allianz FC Bayern Team Presentation.

FC Bayern World Squad Dokumentation im Herbst

Die komplette Reise der Jugendspieler vom Training über den Auswahlprozess bis hin zum Spiel gegen den Nachwuchs des FC Bayern können die Fans auch in diesem Jahr wieder im Anschluss als achtteilige exklusive Content Serie nachempfinden. Die Dokumentation wird im Herbst auf dem YouTube-Kanal sowie auf der Homepage des FC Bayern und ausgewählten internationalen Medien ausgestrahlt.

Zum Abschluss ihrer Brasilien-Reise trotzten die jungen Talente der U20 von Flamengo ein Unentschieden ab:


Diesen Artikel teilen

Weitere news