220602_EsportsTeam

FCB-Esports startet bei eFootball Championship Pro

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es geht wieder los! Das Team des FC Bayern Esports nimmt im Juni am eFootball Championship Pro von Konami teil. Dabei treten acht europäische Spitzenvereine mit ihren professionellen Esports-Teams in einem dreiwöchigen Showdown gegeneinander an. Das Bayern-Team von Trainer Matthias Luttenberger besteht weiterhin aus den drei Spaniern José Carlos Sánchez, Miguel Mestre und Alex Alguacil.

Die Auslosung am vergangenen Samstag ergab, dass der FCB in der Gruppe A auf Celtic Glasgow, den AS Monaco und Manchester United treffen wird. In der Gruppe B gehen Galatasaray Istanbul, FC Barcelona, FC Arsenal und AS Roma an den Start.

In der Gruppenphase stehen drei Partien gegen jeden Gegner an. Dabei gilt es, Punkte für die Abschlusstabelle zu sammeln. Für jeden Sieg gibt es drei Zähler, für ein Unentschieden einen Punkt, ein Team kann also bis zu 27 Zähler in der Gruppenphase erringen. Der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für das Halbfinale, die Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppen treten in einer Zwischenrunde gegen den Drittplatzierten der anderen Gruppe an. Der Vierte scheidet aus.

Auf die Bayern warten am kommenden Samstag, 11. Juni, direkt zwei Duelle. Zunächst stehen die drei Spiele gegen Manchester United auf dem Programm, anschließend geht es gegen Celtic Glasgow. Am Sonntag, 19. Juni, treffen Luttenberger und Co. dann abschließend auf die AS Monaco. Die Endrunde wird am 25. und 26. Juni ausgetragen.

Alle Spiele des Turniers können im Livestream auf dem YouTube-Channel von eFootball™ verfolgt werden.

Wir haben vor dem Turnier mit Esports-Trainer Matthias Luttenberger gesprochen:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news