FC Bayern World Squad startet neue Auflage

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern startet die zweite Auflage des FC Bayern World Squads, bei dem Nachwuchsfußballer aus der ganzen Welt ihrem Traum näherkommen, eines Tages Profi zu werden. Am Montag werden die ausgewählten Talente zu einer neuntägigen Reise nach Brasilien aufbrechen, um in Rio de Janeiro unter anderem gegen die U19 von CR Flamengo und Vasco da Gama zu spielen. Der deutsche Rekordmeister bietet mit seinem Partner Volkswagen, der das Projekt als Förderer der FC Bayern-Nachwuchsabteilung auch bei der zweiten Auflage ermöglicht, in diesem Jahr insgesamt 20 Nachwuchsfußballern aus 17 Ländern die Chance, sich in den kommenden Monaten unter Anleitung von professionellen FC Bayern-Coaches weiterzuentwickeln.

Hasan Salihamidžić, Sportvorstand des FC Bayern: „Wir freuen uns sehr über die vielen neuen Talente aus aller Welt. Das FC Bayern World Squad-Projekt ist eines der größten Scouting-Projekte in der Geschichte unseres Clubs und hat sich bereits in seinem ersten Jahr erfolgreich entwickelt. Es ist ein ausgezeichnetes Sprungbrett für Talente."

Brazzo-WorldSquad0406

Andreas Jung, Marketingvorstand des FC Bayern: „Der FC Bayern und Volkswagen, der Kernpartner bei diesem internationalen Leuchtturmprojekt, wollen mit dem FC Bayern World Squad den globalen Fußball-Nachwuchs fördern, Spielern aus strukturschwachen Regionen eine Chance geben und insgesamt zum kulturellen Austausch anregen. Mit diesem weltweit einzigartigen Nachwuchsprojekt verdeutlicht der FC Bayern einmal mehr die Werte Vielfalt, Toleranz und Zusammenhalt."

Jochen Sengpiehl, Chief Marketing Officer bei Volkswagen: „Der FC Bayern World Squad zeigt, dass der Fußball Barrieren überwindet und zusammenführt. Da uns die Förderungen von Talenten, die Vielfalt dieses Sportes und die Arbeit an der Zukunft besonders am Herzen liegen, ist Volkswagen bei der Fortsetzung des Projektes gerne und mit vollem Einsatz dabei."

Jung-WorldSquad0406

Insgesamt haben sich 2.604 Spieler aus 106 Nationen in kurzen Videos um einen der begehrten Kaderplätze beworben - fast vier Mal so viele wie im vergangenen Jahr, als es 654 aus 64 verschiedenen Ländern waren. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme war das Geburtsjahr: 2004 oder 2005. Der Scouting- und Entscheidungsprozess wurde angeleitet vom einem professionellen Trainerteam um den ehemaligen Bayern-Kapitän und Weltmeister Klaus Augenthaler. Im vergangenen Jahr konnte sich José Mulato aus Kolumbien für einen Profivertrag empfehlen; aktuell spielt der Stürmer beim FC Dallas / North Texas FC - ein Musterbeispiel, wie Träume durch den FC Bayern World Squad wahr werden.

211005_Mulato_DON
José Mulato absolvierte im Oktober 2021 auch eine Trainingseinheit mit den Profis des FC Bayern.

Neben den sportlichen Aspekten ruht bei der Entwicklung der Talente ein besonderer Fokus auf Teambuilding und Kulturaustausch. Der Kader für die Reise nach Rio de Janeiro umfasst 19 Spieler plus drei Talente aus Brasilien, am Ende der Woche wird aber nur eines der drei lokalen Talente in den permanenten Kader des FC Bayern World Squads aufgenommen. Begleitet wird das Team von der FC Bayern Legende Zé Roberto. Untergebracht ist man in der Jugendakademie von CR Flamengo. Der Abschluss des FC Bayern World Squad ist für alle ausgewählten Talente ein Trainingslager in München. Dort bekommen die Nachwuchskicker die Chance, den FC Bayern noch genauer kennenzulernen und sich in einem Spiel mit der U19 des FC Bayern zu messen. Das Spiel findet am 16. Juli in der Allianz Arena statt.

Die komplette Reise der Jugendspieler vom Training über den Auswahlprozess bis hin zum Spiel gegen den Nachwuchs des FC Bayern wird auch in diesem Jahr wieder im Anschluss als achtteilige exklusive Content Serie zu sehen sein. Die Dokumentation wird im Herbst auf dem YouTube-Kanal sowie auf der Homepage des FC Bayern und ausgewählten internationalen Medien ausgestrahlt.