FC Bayern Esports, Finale eFootball Championship Pro

Esports-Team unterliegt Monaco im Endspiel der eFootball Championship Pro

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Stark gekämpft, doch der Titel geht leider nicht nach München: Am Sonntag unterlag das Esports-Team des FC Bayern der AS Monaco im Finale der eFootball Championship Pro. Die Mannschaft um die drei Spanier José Carlos Sánchez, Miguel Mestre und Alex Alguacil lieferte sich mit den Monegassen ein Duell auf Augenhöhe, musste sich in zwei ausgeglichenen Matches aber mit 0:1 und 4:5 knapp geschlagen geben.

Hier könnt Ihr das Finale gegen die AS Monaco noch einmal anschauen:

„Nuancen entscheiden"

„Gratulation an Monaco, es waren einfach zwei richtig enge Spiele. Es war ein guter Kampf von Monaco", erklärte Matthias Luttenberger, Coach des Esports-Teams, nach Spielende auf dem Twitchkanal des FC Bayern Esports und ergänzte: „Man steht im Finale, spielt gegen die besten Spieler der Welt, da entscheiden Nuancen. Es hat heute nicht reichen sollen."

220626_Esports-Team_FCB
Das FC Bayern Esports-Team - (v.l.) Matthias Luttenberger, José Carlos Sánchez, Miguel Mestre und Alex Alguacil - hinterließ einen starken Eindruck bei der eFootball Championship Pro.

In Spiel 1 unterlag José Carlos Sánchez dem 18-jährigen Franzosen Lucas Lorge durch ein spätes Gegentor in der 81. Minute mit 0:1. In der zweiten Partie des Nachmittags hatte dann Miguel Mestre die Chance, ein Entscheidungsspiel zu erzwingen - und viel fehlte dazu nicht. Nach zweimaliger Führung seines Kontrahenten Rachid Tebane kämpfte sich der Spanier mit einem Drei-Tore-Lauf zurück (38./66./74. Minute) und stellte zwischenzeitlich auf 4:3. Doch am Ende fehlte die nötige Fortune - der Monegasse konnte zunächst ausgleichen (80.) und erzielte in der Nachspielzeit (90.+1) noch den Siegtreffer. Immerhin konnte sich Mestre (15 Tore) durch seine vier Treffer im Endspiel noch Platz zwei in der Torschützenliste hinter Monacos Lorge (16) sichern.

Hier lest Ihr, wie das Viertel- und Halbfinale für die Bayern-Esportler verlaufen ist:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen