220604_Nianzou_IMA

Nianzou bejubelt mit Frankreichs U20 Titelgewinn in Toulon

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

FC Bayern-Verteidiger Tanguy Nianzou hat am Sonntag mit Frankreichs U20 das Finale des renommierten Maurice-Revello Turniers in Toulon gegen Venezuelas U23 mit 2:1 (0:1) gewonnen. Die Gäste starteten aggressiv und gingen bereits nach acht Minuten durch einen Treffer von Telasco Segovia mit 1:0 in Führung. Die Franzosen hatten in der ersten Hälfte immer wieder Chancen, doch mangelte es zu oft an der nötigen Präzision.

Frankreich in der Schlussphase in Überzahl

Chefcoach Bernard Diomède fand in der Halbzeitpause die passenden Worte. Nianzou, der über die kompletten 90 Minuten spielte, und seine Teamkollegen traten deutlich selbstbewusster auf und trafen durch Maghnes Akliouche zum ersehnten Ausgleich (53.). In der 77. Minute kassierte Venezuelas Emerson Ruíz nach einem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte. Frankreich nutzte die Chance in Überzahl und schaffte es, in der 80. Minute durch den entscheidenden Treffer von Nathanaël Mbuku den Titel einzufahren.

Mit dem Triumph ist Frankreichs U20 nun die erfolgreichste Mannschaft mit insgesamt 13 Titeln. Das Turnier gewann die junge Équipe Tricolore zuletzt im Jahr 2015.

Alle 64 Spiele der FIFA WM 2022 live, davon 16 exklusiv bei MagentaTV!

Die deutsche Nationalmannschaft spielte am Samstag in der Nations League 1:1 in Ungarn:


Weitere news