190620_Esports_MD3_Results

Esports-Team erreicht K.o.-Phase bei der eFootball Championship Pro

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Von Spiel zu Spiel gesteigert - und sich damit den Platz in der Endrunde gesichert! Am 3. Spieltag der eFootball Championship Pro von Konami holte das von Coach Matthias Luttenberger trainierte spanische Trio um José Carlos Sánchez, Miguel Mestre und Alex Alguacil vier Punkte im Duell gegen die AS Monaco und damit die entscheidenden Zähler für den Einzug in die K.o.-Runde.

Hier könnt Ihr die drei Partien gegen die AS Monaco noch einmal anschauen:

Wichtiger Sieg zum Schluss

In Spiel 1 gegen die Franzosen musste sich Alguacil noch trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung Lucas Lorge mit 1:4 geschlagen geben. Im darauffolgenden Duell mit Rachid Tebane trennte sich Sánchez 1:1-unentschieden, ehe Mestre im letzten Spiel Guilherme Fonseca mit 2:1 bezwang und somit den letzten verbliebenen Playoff-Platz im Fernduell mit Manchester United verteidigte. „Wir haben den 3. Platz in der Todesgruppe geholt. Es waren schwierige und hochkarätige Spiele. Ich bin zufrieden mit dem Niveau, das das Team erreicht hat", schrieb Mestre im Anschluss auf seinem Twitterkanal.

Die nun folgende K.o.-Runde wird am 25./26. Juni ausgetragen. Dort erwartet die Münchner Esportler im Viertelfinale das Duell gegen den FC Barcelona um den bisherigen Toptorjäger im Wettbewerb, Saúl Adrián Chávez Saucedo (12 Treffer). Der Gewinner der Partie trifft dann im Halbfinale auf Celtic Glasgow, das sich als Gruppenerster der Vorrunde direkt für die Runde der letzten vier Teams qualifiziert hatte.

Alle Spiele des Turniers können im Livestream auf dem YouTube-Channel von eFootball™ verfolgt werden.

Hier lest Ihr, wie der erste Spieltag aus Sicht der Bayern-Esportler verlaufen ist:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen