Matthijs de Ligt, FC Bayern, Transfer, Neuzugang

Das ist Bayern-Neuzugang Matthijs de Ligt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Servus und welkom, Matthijs de Ligt. Der 22-Jährige kommt von Juventus Turin zum FC Bayern und verstärkt die Defensive des deutschen Rekordmeisters. Trotz seines noch jungen Alters bringt der Verteidiger bereits reichlich Erfahrung mit. Wir stellen Euch den Neuzugang des FCB genauer vor.

Groß geworden in der Ajax-Jugend

Matthijs de Ligt wurde am 12. August 1999 im niederländischen Leiderdorp geboren. 2009 wechselte er von seinem Jugendverein FC Abcoude in die Akademie von Ajax Amsterdam und durchlief fortan die Jugendteams des niederländischen Rekordmeisters. Im September 2015 unterschrieb der damals 16-Jährige seinen ersten Profivertrag bei Ajax.

Steiler Aufstieg und jüngster Ajax-Kapitän

Matthijs de Ligt, Ajax Amsterdam, Kapitän
Im März 2018 führte Matthijs de Ligt Ajax Amsterdam erstmals als Kapitän und erzielte beim 4:1 gegen den SC Heerenveen einen Treffer.

Auf der großen Bühne machte de Ligt erstmals in der Saison 2016/17 auf sich aufmerksam. Als 17-Jähriger debütierte er im September 2016 bei den Profis von Ajax im KNVB-Pokal gegen Willem II Tilburg und erzielte gleich einen Treffer. Im Saisonverlauf etablierte er sich als Stammspieler und hatte einen entscheidenden Anteil daran, dass es Ajax in der Europa League bis ins Endspiel schaffte (0:2 gegen Manchester United). Zudem spielte er im März 2017 erstmals für die niederländische A-Nationalmannschaft und war dabei der jüngste Debütant seit 1945. Die Entwicklung von de Ligt ging weiter steil nach oben: In der folgenden Spielzeit war er unumstrittenen Stammspieler bei Ajax und avancierte im April 2018 zum jüngsten Kapitän in der Geschichte des niederländischen Rekordmeisters.

De Ligt führt furioses Ajax-Team an

Matthijs de Ligt, Ajax Amsterdam, Meister
2019 bejubelte de Ligt mit Ajax Amsterdam die niederländische Meisterschaft.

Spätestens seit der Saison 2018/19 hatte dann jeder im europäischen Fußball de Ligt auf dem Zettel. Mit gerade einmal 19 Jahren führte er Ajax als Kapitän zum ersten Double-Gewinn aus niederländischer Meisterschaft und KNVB-Pokal seit 2001/02. International sorgte die junge Ajax-Mannschaft in der Champions League für Furore. Nach einem zweiten Platz hinter dem FC Bayern (Hinspiel 1:1, Rückspiel 3:3) in der Gruppenphase schalteten de Ligt und Co. Real Madrid und Juventus Turin in der K.o.-Runde aus. Im Halbfinale scheiterte Ajax denkbar unglücklich an den Tottenham Hotspurs (auswärts 1:0-Sieg, heim 2:3-Niederlage). 2018 erhielt de Ligt den „Golden Boy"-Award als bester U21-Spieler, in der Saison 18/19 wurde er zum niederländischen Fußballer des Jahres gewählt.

Wechsel zu Juventus

Matthijs de Ligt, Juventus Turin, Meister
Mit Juventus Turin gewann Matthijs de Ligt einen Meistertitel, einen Pokalsieg sowie den Gewinn des italienischen Supercups.

Im Sommer 2019 wechselte de Ligt dann von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin. Dort war er in der Verteidigung gesetzt und feierte mit der Alten Dame gleich in seiner ersten Saison den Gewinn der italienischen Meisterschaft. Den Start der folgenden Spielzeit verpasste der Niederländer aufgrund einer Operation an der Schulter, kämpfte sich aber zurück in die Stammelf. Am Ende sprangen für de Ligt und Juventus der Gewinn des Supercups und der Coppa Italia 2020/21 heraus. Die letzte Saison schloss er mit Juve auf dem vierten Tabellenplatz ab, im Pokal scheiterte man im Endspiel nach Verlängerung an Inter Mailand.

Physis gepaart mit starkem Aufbauspiel

Matthijs de Ligt, Niederlande, Nationalmannschaft
Im Juni 2022 führte Matthijs de Ligt die niederländische Nationalmannschaft im Nations League-Spiel gegen Wales erstmals als Kapitän an.

Matthijs De Ligt gilt als kompletter Verteidiger. Wie kaum ein zweiter in seinem Alter vereint er eine enorm starke Physis und ein hervorragendes Aufbauspiel. Mit seinen gerade einmal 22 Jahren hat er bereits die Erfahrung von 38 Länderspielen für die Niederlande sowie 29 Champions League-Einsätze und 164 Erstliga-Spiele in der Eredivisie und der Serie A.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen