Julian Nagelsmann, Jubel, FC Bayern

Julian Nagelsmann: „Setzen uns kein Limit“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

„Es war sehr gut und ich bin sehr stolz auf diese Leistung", freute sich Kingsley Coman. Mit einem Treffer und zwei Assists war der Franzose einer der vielen Hauptakteure beim souveränen 7:0-Auswärtssieg über den VfL Bochum und sorgte so für beste Stimmung bei Trainer und Mitspielern. Julian Nagelsmann kam nach der Partie förmlich ins Schwärmen ob des guten Zusammenhalts in seinem Team: „Die Energie, die in der Mannschaft steckt, diese Stimmung. Jeder gönnt jedem alles." Und meinte nach dem Kantersieg zudem: „Wir setzen uns kein Limit." fcbayern.com hat weitere Stimmen für Euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel in Bochum

Julian Nagelsmann zum Sieg beim VfL Bochum

Julian Nagelsmann: „Wir sind sehr glücklich. Wir setzen uns kein Limit. Von der Leistung her war es wichtig, dass wir wie gegen Wolfsburg die Konstanz reinbringen. Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass die ersten 30 Minuten wichtig sind. Heute haben wir früh die Führung erzielt. Wir haben heute sehr gute Abläufe gehabt, auch in der zweiten Halbzeit. Ich habe es schon nach den ersten beiden Spielen gesagt: Die Energie, die in der Mannschaft steckt, diese Stimmung. Jeder gönnt jedem alles."

Kingsley Coman zum Sieg beim VfL Bochum

Kingsley Coman: „Es war sehr gut und ich bin sehr stolz auf diese Leistung. So wollen wir weiterspielen. Wir sind gut drauf und haben einfach Spaß zu spielen. Wir sind bei 100 Prozent, aber wir wissen, dass das heute nur die Ausnahme ist. Wir probieren immer, alles zu geben. Wir bewegen uns viel und haben viele Möglichkeiten vorne. Das haben wir heute gesehen."

Matthijs de Ligt zum Sieg beim VfL Bochum

Matthijs de Ligt: „Erstes Spiel, erstes Tor und die erste weiße Weste. Das ist ebenfalls sehr wichtig. Wenn man als Verteidiger ein Tor schießt, ist das großartig, aber man will natürlich auch zu Null spielen. Wichtig war es, immer fokussiert zu sein. Das haben wir als Team heute sehr gut gemacht. Wir haben ein starkes Pressing gespielt und immer weitergemacht. So schießt man dann sieben Tore."

Das sagt der Gegner VfL Bochum

Thomas Reis (Trainer, VfL Bochum): „Glückwunsch an Bayern. Die Tore haben wir nicht gut verteidigt. Es ist, wie es ist. Auch wenn die Niederlage weh tut, müssen wir wieder aufstehen. Wichtig ist, dass sich die Jungs an die eigene Nase fassen. Bayern wünschen wir viel Erfolg, sie haben eine tolle Mannschaft."

Simon Zoller (Stürmer, VfL Bochum): „Wir wurden heute auseinandergeschraubt. Das ist maximal enttäuschend. Vom Anpfiff an hatten wir keinen Mumm und haben jeden Ball zum Gegner gespielt. So sind wir nach allen Regeln der Kunst vorgeführt worden. Es ist schwer zu erklären. Wir haben viele neue Spieler und sind immer noch in der Findungsphase. Das ist brutal bitter."

Die wichtigsten Szenen im Spielbericht zum Nachlesen:


Weitere news