Folge 31: Giulia Gwinn - EM-Heldin und FCB-Leistungsträgerin

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Giulia Gwinn hat mit der deutschen Nationalmannschaft in diesem Sommer bei der Europameisterschaft für mächtig Furore gesorgt. Aktuell bereitet sich die 23-Jährige mit den FC Bayern Frauen auf die neue Saison vor. In der neusten Folge des FC Bayern Podcasts haben wir mit der Außenbahnspielerin über die einmaligen Erlebnisse rund um die EM, die Entwicklung des Frauenfußballs, die Erwartungen an die neue Saison mit dem FCB, aber auch über private Themen, wie ihre besondere Freundschaft zu Mitspielerin Jovana Damnjanović, gesprochen. Hört rein!

Den Gwinn-Podcast und alle weiteren bisherigen Folgen gibt es hier:

Bei der EM haben Gwinn und die DFB-Frauen die Fußball-Fans mit mitreißendem Fußball begeistert. Erst im Finale mussten sich die Deutschen denkbar unglücklich in der Verlängerung gegen England geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wurden die EM-Heldinnen am nächsten Tag von tausenden Fans am Frankfurter Römer empfangen. „Natürlich waren wir sehr frustriert. Als wir auf den Balkon raus sind und die Leute gesehen haben - das war der Moment, wo es umgeswitcht ist und man gedacht hat, man hat wirklich Menschen inspiriert. Da sind bei vielen auch die Tränen geflossen", sagt Gwinn im rund 40-minütigen Podcast.

Giulia Gwinn Zitat FC Bayern Podcast

„In den letzten Jahren haben wir es ein bisschen vermisst, dass die Leute mit der Nationalmannschaft mitgehen. Deshalb ist es umso schöner, dass diese Euphorie auch nach Deutschland übergesprungen ist und wir hoffen, dass das auch anhält", erklärt Gwinn. Insgesamt gehe die Entwicklung des Frauenfußballs in die richtige Richtung. „Man merkt, dass es vorwärts geht. Bei uns in der Liga ist es aber leider nicht ausgeglichen, dass jeder diesen Rückhalt vom Verein bekommt und gute Bedingungen hat", so Gwinn. „Deshalb ist es weiterhin die Aufgabe der Liga und jeder einzelnen Spielerin, dass diese Entwicklung voranschreitet. Wir wollen primär mit unserem Fußball Werbung machen und uns immer mehr aufdrängen. Darüber hinaus geht es darum, das mediale Interesse zu nutzen."

Giulia Gwinn Zitat FC Bayern Podcast

Bei den FC Bayern Frauen hat sich in der Sommerpause derweil einiges getan. Mit Alexander Straus ist ein neuer Cheftrainer nach München gekommen, zudem sind einige Neuzugänge zum Team gestoßen. „Es ist sehr spannend, was alles passiert - ein neuer Trainer, viele neue Mitspielerinnen. Die ganze Struktur in der Mannschaft hat sich verändert. Ich freue mich auf alles, was kommt", sagt Gwinn, die sehr optimistisch auf die neue Spielzeit blickt: „Ich denke, dass wir eine riesige Qualität haben. Wir wollen auf jeden Fall wieder um Titel mitspielen und Deutscher Meister werden." Die Generalprobe vor dem Saisonauftakt findet am 26. August (13:30 Uhr) am heimischen FC Bayern Campus gegen Atlético Madrid statt, der Eintritt ist kostenlos. Anfang September (9.-11.09.) starten die Münchnerinnen dann mit der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Ingolstadt in die neue Spielzeit, bevor am 25. September das erste Bundesliga-Heimspiel gegen Werder Bremen ansteht (Tickets).

Viele spannende Themen

Was Bundeskanzler Olaf Scholz den DFB-Frauen nach dem EM-Finale in der Kabine gesagt hat, welche Rituale Gwinn vor den Spielen hat und was es mit dem berüchtigten Bayern-Viertel in München auf sich hat, erfahrt Ihr in der neuen Folge des FC Bayern Podcast.

Den FC Bayern Podcast gibt es auch auf:

SpotifyApple PodcastGoogle PodcastDeezerSoundCloud 

In der letzten Podcast-Folge war FCB-Mittelfeldspieler Joshua Kimmich zu Gast:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news