Arena of Change, FC Bayern

Arena of Change-Abschlussreise: „Am besten gefiel mir: einfach alles!“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Als Anfang August die Kinder und Jugendlichen am FC Bayern Campus in den Bus nach Südtirol stiegen, flossen die Abschiedstränen nicht nur bei den Jüngsten. Auch manchen Eltern fiel die Trennung schwer. „Für viele der Kinder war es die erste Reise allein", erzählt Teresa Jehlicka, eine der beiden Pädagoginnen der Arena of Change. Mit der Abschlussfahrt endete die fast zweijährige Projektphase der ersten AoC-Gruppe. Das Ziel der 60 Kinder und Jugendlichen: Das SOS Summer Camp in Caldonazzo, ein paradiesischer Ort in den Südtiroler Bergen, in dem sich jedes Jahr Kinder aus SOS-Kinderdörfern in ganz Europa treffen.

HIER lest Ihr, was die Kinder und Jugendlichen erlebt haben.

Was ist die „Arena of Change"?

Die „Arena of Change" ist eine gemeinsame Initiative des FC Bayern München und der SOS-Kinderdörfer weltweit. Sie basiert auf einem Konzept, das Kindern und Jugendlichen abseits von Leistungsdruck und gesellschaftlichen Hierarchien Möglichkeiten eröffnen soll. Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung, zum Austausch mit älteren und jüngeren Kindern, zum Entdecken der eigenen Talente und neuer Interessen. Begleitet werden sie auf diesem Weg von erfahrenen Pädagoginnen und den Verantwortlichen des FC Bayern.

Die „Arena of Change", das innovative Bildungsprojekt des FC Bayern und der SOS-Kinderdörfer weltweit, hat eine eigene Webseite mit aktuellen News und Informationen:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news