220923-eca-kahn

Oliver Kahn: „Stabilität des Fußballs festigen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Auf der Generalversammlung der European Club Association (ECA) in Istanbul haben rund 280 Vertreter der Club-Vereinigung getagt. Bei Bayerns Vorstandsvorsitzendem Oliver Kahn als Vice Chairman des ECA Executive Boards, Dr. Michael Gerlinger, Vice President Sports Business und Competitions des deutschen Rekordmeisters, und ihren Kolleginnen und Kollegen standen im Endspielort der diesjährigen Champions League-Saison zwei Tage lang die aktuellen und künftigen Herausforderungen im europäischen Fußball auf der Agenda. In ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende des ECA Women's Football Committee war auch Bianca Rech, Sportliche Leiterin der FC Bayern Frauen, in Istanbul.

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender: „Nachdem wir mit dem Financial Sustainability einen Meilenstein auf den Weg gebracht haben, steht der europäische Vereinsfußball vor weiteren Weichenstellungen. Ziel ist es, den Fußball in den kommenden Jahren so weiterzuentwickeln, dass wir seine Stabilität festigen. Solidaritätsleistungen sind dabei ein wichtiger Punkt."

Die Clubvertreter besprachen das Zusammenspiel zwischen der ECA und dem europäischen Fußball-Verband UEFA, unter anderem die Vermarktung der Medienrechte und die Solidarität im Hinblick auf eine Verteilung der Einnahmen unter den Vereinen. Die ECA arbeitet des Weiteren an der Schaffung einer Mitgliedschaftsstruktur speziell für Frauenvereine und hat eine neue Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit gegründet, die sich mit ökologischen und sozialen Aspekten und Strategien im Clubfußball befasst.

So lief die ECA-Generalversammlung im Frühjahr:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news