220926-laenderspiele-sabitzer-ima

Sabitzer gegen Stanišić, Upamecano und Pavard starten

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Profis des FC Bayern haben am Sonntagabend gemischte Ergebnisse mit ihren Nationalmannschaften erzielt. Josip Stanišić sicherte sich mit Kroatien durch den 3:1-Erfolg bei Marcel Sabitzers Österreich den Einzug ins Nations League-Halbfinale. Dayot Upamecano und Benjamin Pavard unterlagen mit Frankreich 0:2 in Dänemark. Dagegen zogen Matthijs de Ligt und Ryan Gravenberch nach dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Belgien mit ihrer niederländischen Auswahl ebenfalls ins Halbfinale ein. Paul Wanners deutsche U18-Elf unterlag zum Turnierabschluss in Tschechien Mexiko mit 0:1, das FCB-Talent kam nicht zum Einsatz.

Nations League A-1: Stanišić siegt gegen Sabitzer

In der Gruppe A-1 der Nations League fand ein freundschaftliches Duell zwischen Marcel Sabitzer und Josip Stanišić auf der Außenbahn statt, in dem es für die Kroaten um den Gruppensieg ging. Beide Bayern-Spieler absolvierten die kompletten 90 Minuten. Luka Modric, Marko Livaja und Dejan Lovren trafen beim 3:1-Sieg des Teams von Zlatko Dalic, Christoph Baumgartner erzielte Österreichs Ehrentreffer. Damit ziehen die Kroaten ins Halbfinale ein, während Sabitzer & Co. in Liga B absteigen müssen.

220926-laenderspiele-upamecano-ima
Dayot Upamecano und Teamkollege Benjamin Pavard unterlagen mit Frankreich in Dänemark.

In derselben Gruppe unterlagen Dayot Upamecano und Benjamin Pavard, die beide ebenfalls über die komplette Distanz gingen, mit Frankreich Dänemark 0:2. Kasper Dolberg und Andreas Skov Olsen markierten die dänischen Treffer, die beinahe für den Abstieg von Les Bleus gesorgt hätten.

220926-laenderspiele-gravenberch-ima
Ryan Gravenberch wurde von Bondscoach Louis van Gaal kurz vor Schluss eingewechselt.

Nations League A-4: Niederlande im Final Four

Auch die Niederlande stehen im Halbfinale der Nations League. Beim 1:0-Sieg im Nachbarschaftsduell mit Belgien wurde der nachnominierte Bayern-Mittelfeldspieler Ryan Gravenberch in der Nachspielzeit eingewechselt. Sein Vereinskollege Matthijs de Ligt kam nicht zum Einsatz. Virgil van Dijk köpfte zum umjubelten Siegtreffer für die Elftal in Amsterdam ein.

Alle 64 Spiele der FIFA WM 2022 live, davon 16 exklusiv bei MagentaTV!

Zu den Länderspielen vom Samstagabend:


Diesen Artikel teilen

Weitere news