Zahlen und Fakten zum Bundesliga-Spiel FC Bayern - Bayer 04 Leverkusen

5 Fakten zum Bundesliga-Heimspiel gegen Leverkusen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit dem Duell gegen Bayer 04 Leverkusen am Freitagabend (20:30 Uhr) eröffnen die Bayern den 8. Bundesliga-Spieltag. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg in der heimischen Liga will das Team von Julian Nagelsmann nach der Länderspielpause schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Was an Zahlen und Fakten rund um die Partie gegen die Werkself wichtig ist, lest ihr hier:

1. Vorsaison als gutes Omen?

Jubel FC Bayern
In der Vorsaison schüttelten sich die Bayern die erste Saisonniederlage mit einem klaren 5:1 bei Bayer 04 Leverkusen aus den Knochen.

Beim 0:1 gegen Augsburg mussten die Bayern am vergangenen Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Auch in der vorangegangenen Spielzeit setzte es die erste Bundesliga-Niederlage des FCB am 7. Spieltag (1:2 gegen Frankfurt) – und auch damals folgte am 8. Spieltag ein Duell mit Bayer 04 Leverkusen. Vor einem knappen Jahr fand das Team von Julian Nagelsmann mit einem beeindruckenden 5:1-Auswärtssieg bei den Rheinländern die passende Antwort. Diese Geschichte darf sich gerne wiederholen.

2. Die Bilanz spricht eine klare Sprache

Inklusive des DFB-Pokalfinales 2020 (4:2) gewannen die Bayern 9 der jüngsten 12 Pflichtspiele gegen Leverkusen, zwei Mal waren die Rheinländer in diesem Zeitraum erfolgreich, zuletzt gab es im März ein 1:1-Unentschieden in der Allianz Arena. Auch in der Gesamtbilanz hat der FCB klar die Nase vorn: Von 86 Bundesliga-Duellen entschieden die Münchner 51 für sich, 18 gingen an die Werkself (17 Remis).

3. Starke Torserie gegen die Werkself

Der FC Bayern traf in jedem seiner vergangenen 32 Bundesliga-Heimspiele gegen Bayer 04 Leverkusen ins Schwarze – das letzte Spiel vor heimischem Publikum gegen Leverkusen ohne Torerfolg gab es in diesem Wettbewerb beim 0:1 im Oktober 1989. Nur gegen den Hamburger SV gelang den Münchnern in ihrer Bundesliga-Historie eine längere Trefferserie zu Hause (39 Spiele seit 1979).

4. Tore in der Allianz Arena garantiert

FC Bayern Jubel Leroy Sané
Auch im letzten Heimspiel gegen den FC Barcelona (2:0) war die Bayern-Offensive wieder zur Stelle.

Überhaupt treffen die Bayern im eigenen Stadion immer: Seit einem 0:0 gegen Leipzig im Februar 2020 bekamen die Fans in der Allianz Arena immer mindestens einen FCB-Treffer zu sehen. Genauer gesagt waren es ganze 182 in den 57 Pflichtspielen seit dem torlosen Remis gegen die Sachsen.

5. Leverkusen auswärts stärker

Leverkusen spielt mit fünf Punkten nach sieben Partien seine zweitschwächste Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte – nur 1982/83 waren es nach sieben Partien noch weniger Punkte (drei). Vier der fünf Zähler der Saison holten die Rheinländer allerdings in fremden Stadien.

Die wichtigsten Infos zum Leverkusen-Spiel im Überblick:


Diesen Artikel teilen

Weitere news