Zahlen und Fakten zum Champions League-Spiel FC Bayern - Inter Mailand

5 Fakten zum CL-Heimspiel gegen Inter Mailand

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg beim FC Barcelona am vergangenen Mittwoch haben die Bayern den Gruppensieg bereits in der Tasche – satt ist das Team von Julian Nagelsmann deswegen aber lange noch nicht! Im abschließenden Heimspiel gegen Inter Mailand kann der Rekordmeister starke Serien ausbauen, einen Rekord aufstellen, aber auch für eine Premiere sorgen. Was genau damit gemeint ist, lest ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie:

1. Bayern wollen das historische 18-Punkte-Triple

Fünf Spiele, fünf Siege – die Bayern haben in dieser Champions League-Saison bislang die perfekte Punkteausbeute eingefahren. Gelingt den Münchnern gegen Inter ein weiterer Erfolg, würden sie nach 2019/20 und der Vorsaison zum dritten Mal eine perfekte Gruppenphase mit 18 Punkten in der Königsklasse spielen. So häufig gelang dies noch keinem Team, einzig Titelverteidiger Real Madrid brachte dies wie die Bayern schon zwei Mal fertig (2014/15 und 2011/12).

2. Erster Heimsieg gegen Inter muss her

Verkehrte Welt in der Gesamtstatistik: Während die Bayern mit dem 2:0-Erfolg in Mailand im September auch das vierte Gastspiel bei den Nerazzurri für sich entscheiden konnten, sind sie im heimischen Stadion noch sieglos gegen Inter (ein Remis, zwei Niederlagen) – diesen Umstand wollen Joshua Kimmich und Co. am Dienstagabend mit Sicherheit ändern.

Torjubel FC Bayern bei Inter Mailand
Das Hinspiel bei Inter gewannen die Bayern im September im Giuseppe-Meazza-Stadion mit 2:0.

3. Siegesserie gegen italienische Teams

Die Bayern haben ihre jüngsten fünf Heimspiele gegen italienische Teams gewonnen, zuletzt war dies beim 2:1-Sieg gegen Lazio Rom im März 2021 der Fall. Unabhängig vom Spielort konnte der deutsche Rekordmeister die vergangenen vier Duelle mit Mannschaften aus der Serie A für sich entscheiden. Seit einer 2:3 Heimniederlage gegen den kommenden Gegner Inter im März 2011 blieben die Münchner dazu in elf Pflichtspielen gegen Vereine aus Italien unbesiegt (neun Siege, zwei Remis).

4. FCB in der Gruppenphase unschlagbar

Was für ein Lauf! Der FCB hat die vergangenen 13 Champions League-Gruppenspiele in der Allianz Arena allesamt gewonnen und ging lediglich bei einem der jüngsten 26 Heimspiele in der Gruppenphase nicht als Sieger vom Platz: Bei jenem 1:1 gegen Ajax Amsterdam im Oktober 2018 trugen übrigens die jetzigen Bayern-Profis Noussair Mazraoui (Torschütze zum 1:1) und Matthijs de Ligt noch das Trikot des Gegners. Zudem bauten die Bayern mit dem Sieg bei Barça zuletzt ihre Rekordserie auf nun schon 33 Gruppenspiele (daheim und auswärts) ohne Niederlage aus (30 Siege, drei Remis), die letzten zwölf wurden allesamt gewonnen.

Noussair Mazraoui Jubel Ajax Amsterdam, FC Bayern
Lang' ist es her: Im Oktober 2018 waren die Bayern beim 1:1 gegen Ajax letztmals nicht in einem Heimspiel der Gruppenphase siegreich - Noussair Mazraoui traf damals noch für den Gegner.

5. Bayerische Torgarantie im eigenen Stadion

Seit einem 0:0 gegen den FC Sevilla im April 2018 erzielten die Bayern in jedem der folgenden 21 Heimspiele in der Königsklasse immer mindestens ein Tor. Damit konnte sich der FCB auch in 42 der letzten 43 Champions League-Partien in der Allianz Arena auf der Anzeigetafel verewigen – insgesamt waren es 136 Treffer in dieser Phase, was einem Schnitt von 3,2 Toren pro Spiel entspricht.

Alle Informationen darüber, wie ihr das Spiel gegen Inter am Dienstag verfolgen könnt, gibt es hier:


Diesen Artikel teilen

Weitere news