Daley Blind, FC Bayern, Transfer, Neuzugang

Das ist Bayern-Neuzugang Daley Blind

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Servus, Daley Blind! In dem Fußballer der Niederlande des Jahres 2014 hat der FC Bayern einen vielseitig einsetzbaren und überaus erfahrenen Defensivspezialisten für seine Hintermannschaft verpflichtet. fcbayern.com stellt Euch den 32-jährigen Nationalspieler der Elftal, der beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hat, etwas genauer vor.

Sichert Euch HIER das Trikot unserer neuen Nummer 23.

Flexibler Defensivspezialist

Daley Blind, Ajax Amsterdam
Mächtig Erfahrung: Daley Blind blickt auf etwas mehr als 14 Jahre als aktiver Profi zurück.

Blind überzeugt nicht nur durch seine Erfahrung, sondern besticht auch durch sein hohes Maß an Flexibilität auf dem grünen Rasen. Ob als Außenverteidiger, auf der Sechs oder doch zentral in der Viererkette - der Niederländer kann gleich mehrere Positionen in der Defensive bekleiden und stellt für Cheftrainer Julian Nagelsmann somit eine gewinnbringende Personalie dar. Nebst seiner körperlichen Robustheit und der Spielintelligenz zeichnet sich der Sohn des ehemaligen niederländischen Champions League-Siegers Danny Blind auch durch dessen fußballerische Finesse mit dem Ball aus. Blind gilt als Antreiber und Teamplayer, der die Verantwortung nicht scheut und seine Expertise gerne an die jüngeren Spieler weitergibt. 

In der Ajax-Talentschmiede ausgebildet

230105-blind-debut-ajax-2008-ima
In der Auswärtspartie beim FC Volendam im Dezember 2008 feierte Daley Blind sein Profidebüt für Ajax Amsterdam.

Die fußballerische Karriere des jungen Daley Blind begann zunächst beim AFC Amsterdam, ehe der Niederländer im Alter von acht Jahren den Schritt in die Nachwuchsabteilung von Ajax Amsterdam wagte. Dort durchlief der heutige Nationalspieler der Elftal alle Jugendmannschaften und feierte im Jahre 2008 sein Profidebüt. Im Anschluss an seine halbjährige Leihe beim FC Groningen 2010 fungierte Blind in den Folgejahren als unverzichtbare Stammkraft des niederländischen Rekordmeisters. Nach seinem Abgang 2014 kehrte er vier Jahre später zu seinem Jugendverein zurück und spielte bis zuletzt für die Godenzonen. In seiner gesamten Laufbahn beim viermaligen Champions League-Sieger absolvierte der WM-Dritte von 2014 wettbewerbsübergreifend 333 Partien und gewann mitunter sieben niederländische Meistertitel sowie zwei Mal den KNVB-Pokal. 

Vier erfolgreiche Spielzeiten bei Manchester United

Daley Blind, Manchester United, Europa League, 2017
Seinen bislang größten Erfolg auf Vereinsebene feierte Daley Blind mit dem Europa League-Triumph 2017.

Nach seiner durch zahlreiche Titel geprägten Zeit in den Niederlanden zog es Blind im Alter von 24 Jahren auf die Insel. Mit dem Transfer zu Manchester United im Sommer 2014 wechselte der Niederländer erstmals ins Ausland und heuerte zugleich bei einem der größten Klubs in der Geschichte des europäischen Vereinsfußballs an. Während seiner vierjährigen Dienstzeit in England, in welcher er mitunter auch mit Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger zusammenspielte, lief der vornehmlich auf der linken Verteidigerposition eingesetzte Blind 141-mal für den englischen Rekordmeister auf und holte insgesamt vier Titel. Neben den nationalen Erfolgen im FA Cup, dem englischen Ligapokal sowie dem Community Shield sicherte sich der Niederländer ausgerechnet dank des 2:0-Erfolgs im Europa League-Finale 2017 über seinen Jugendverein Ajax Amsterdam auch den ersten internationalen Titel.

Feste Größe in der Elftal

Daley Blind, Niederlande, WM 2014, Brasilien
Bei der WM 2014 drang Blind mit der Elftal bis ins Halbfinale vor, musste sich dort jedoch dem späteren Vizeweltmeister Argentinien geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei setzte sich die Niederlande dann wiederum mit 3:0 gegen Gastgeber Brasilien durch.

Für die niederländische Nationalmannschaft lief Blind bislang 99-mal auf und erzielte dabei drei Treffer. Sein Debüt für Oranje feierte der Defensivallrounder, der aufgrund seines Vaters mitunter den Spitznamen „Scholletje Junior“ trägt, am 6. Februar 2013 im Testspiel gegen Italien. Seither zählt Blind zum festen Bestandteil der Elftal und war bereits bei drei großen Turnieren mit von der Partie. Den bislang größten Erfolg feierte der 32-Jährige dabei mit dem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Bei der zuletzt ausgetragenen WM-Endrunde in Katar drang der gebürtige Amsterdamer gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Matthijs de Ligt bis ins Viertelfinale vor, musste sich dort jedoch dem späteren Titelträger aus Argentinien denkbar knapp im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Alle Informationen rund um Bayern-Neuzugang Daley Blind gibt es hier: 


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news