FC Bayern, Joshua Kimmich

Joshua Kimmich: „Das Unentschieden geht in Ordnung“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Trainer Julian Nagelsmann brachte es nach dem 1:1 des FC Bayern bei RB Leipzig auf den Punkt: „Teilweise war es gut und teilweise können wir Dinge besser machen.“ Denn trotz einer Halbzeitführung musste sich der FC Bayern zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte am Ende mit einem Punkt zufriedengeben. Die Münchner um Neuzugang Yann Sommer richteten den Blick umgehend nach vorne: „Dienstag geht es weiter und da wollen wir wieder in den Flow reinkommen“, gab der Torhüter die Marschrichtung für vor. fcbayern.com hat weitere Stimmen für Euch gesammelt.

Die Stimmen zum Spiel bei RB Leipzig

Julian Nagelsmann zum Spiel bei RB Leipzig

Julian Nagelsmann: „Teilweise war es gut und teilweise können wir Dinge besser machen. Es war ein spannendes Duell, manchmal etwas wild. Das ist aber ganz normal, weil wir zwei Monate kein Spiel hatten. Mit etwas mehr Ruhe in der ersten Halbzeit könnten wir klarer führen. Das Gegentor in der zweiten Hälfte war dann total unnötig. Wir haben zwar nicht viel zugelassen, aber hatten vorne auch wenig Präsenz. Insgesamt waren wir im letzten Drittel heute zu hektisch. Da haben wir einige Chance verschenkt. Der Punkt geht in Ordnung. Jetzt haben wir bis Dienstag Zeit, die Dinge aufzuarbeiten.“

Joshua Kimmich zum Spiel bei RB Leipzig

Joshua Kimmich: „Generell war es ein ausgeglichenes Spiel. In der ersten Halbzeit hatten wir zwar nicht viele Torchancen, aber haben auch nicht viel zugelassen und gehen verdient in Führung. Am Ende des Tages gewinnen wir das Spiel ohne meinen Fehler auch. Aber wir haben es heute im Ballbesitz nicht so gut gespielt und waren etwas hektisch. Insgesamt geht das Unentschieden dann in Ordnung. Den Punkt nehmen wir mit. Jetzt müssen wir versuchen, eine Serie zu starten.“

Yann Sommer zum Spiel bei RB Leipzig

Yann Sommer: „Es war ein intensives Bundesliga-Spiel und es hat noch nicht alles hundertprozentig funktioniert. Ich kenne die Mannschaft noch nicht so lange und die Mannschaft kennt mich noch nicht so lange. Im Großen und Ganzen nehmen wir einen Punkt gegen eine heute sehr gute Leipziger Mannschaft mit. Dienstag geht es weiter und da wollen wir wieder in den Flow reinkommen. Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in einem sehr großen Club.“

Das sagt der Gegner RB Leipzig

Marco Rose (Trainer, RB Leipzig): „Ich hatte das Gefühl, dass mehr drin gewesen wäre für uns. Die erste Halbzeit war zu unsauber. Bayern hat immer Phasen, in denen sie Druck machen. Wir hatten unsere Ballgewinne, aber dann zu wenig Tempo nach vorne. In der zweiten Halbzeit war es sehr gut. Da waren wir besser als die Bayern. Wir nehmen den Punkt gegen eine gute Mannschaft mit.“

Marcel Halstenberg (Verteidiger, RB Leipzig): „Wir hatten schon das Gefühl, dass heute mehr drin war. Bayern hat sich einige Fehler erlaubt, aber wir können zufrieden sein. Bayern ist ein starker Gegner, aber auch wir hatten unsere Chancen. Wir wollen noch viele Punkte holen.“

Xaver Schlager (Mittelfeldspieler, RB Leipzig): „Wir wollten gewinnen. Die erste Halbzeit war nicht gut von uns und das hat Bayern mit der ersten Chance bestraft. Aber in der zweiten Hälfte waren wir gut im Spiel und hatten mehr Chancen. Deswegen ist das Unentschieden für uns am Ende nicht zufriedenstellend. Da wäre mehr drin gewesen.“

Die wichtigsten Szenen der Partie im Spielbericht:


Weitere news